Beiträge von Yellow

    sind euch auch paar "fehler" aufgefallen?


    FW Schulz ist mal Feldwebel, dann Gefreiter, sein Vorname ist mal Hans, dann wieder Georg (Schorschi)


    Dann die Geographie:


    "Was ist in dem Fass"


    Zitat: "Wir sollen das Fass auf dem direkten Weg von Norwegen nach Berlin bringen..." <--- was machen die dann in Hammelburg??? :D

    die idee an sich ist nicht schlecht. aber 30 sekunden sind viel zu lange!!!


    (es gab mal ne wette, da hat ein junge sich alle etappen der tour de france reingezogen und musste dann in der show nach 5 sekunden video sagen, welche etappe, wer gewann und welches trikot hatte er)


    also eine wätte über 168 folgen und aus jeder 30 sekunden....nicht so ganz der brüller ;)



    da find ich die idee mit dem satz vervollständigen schon besser :)

    WEG MIT DER WEHRPFLICHT!!!


    weil:
    die wehrpflich besteht momentan aus 9 (oder 10?) monaten. nun splitten wir diese 10 monate mal auf
    - 2 monate allgemeine grundausbildung
    - 2 wochen sicherungs- und wachausbildung
    - 6 wochen führerschein (wenn ich mal den logistikbereich nehme)
    - 6 wochen spezialausbildung (kran, schwertransporter...)
    - 4 wochen urlaub
    - 10 tage sonstige abwesenheit vom dienst (z.b. wache, sonderurlaub usw)


    macht zusammen: knapp 6 monate die der soldat nicht am "normalen" dienst teilnehmen kann


    und da soll ein wehrdienstleistender deutschland verteidigen? nunja....das stell ich mir lustig vor


    jetzt hab ich das nur mal auf den logistikbereich bezogen. klar. lkw fahren ist nicht sonderlich schwer. aber wie sieht es bei den kampftruppen aus??? klar, die durchlaufen auch alle ihre allgemeinen und dann spezifischen ausbildungen. aber dann war es das. die restlichen 4 monate reichen nicht, um wirklich jemanden fit für seinen bereich zu machen.


    daher bin ich für eine freiwilligen- und berufsarmee


    Zitat

    soweit das mir bekannt ist, werden keine Wehrpflichtigen in den Kosovo geschickt oder in ein anderes Kriesengebiet.


    Die soldaten die dort hinkommen sind min Z12 also, ichmeine sie haben sich für eine länge Zeit (12 Monate verpflichtet, weil die für diese einsätze eine spezielle Ausbildung bekommen.


    falsch!!!


    es sieht folgendermaßen aus:
    wehrpflichtige werden (oder wurden) gefragt, ob sie (sofern sie die fachliche vorraussetzung für die zu besetzende stelle haben) gefragt, ob sie wollen


    zeit- und berufssoldaten werden nicht gefragt. ihnen wird befohlen am einsatz teilzunehmen. zumindest ist das die regelung. wenn eine versorgungskompanie geschlossen ins ausland muss, dann werden die wehrpflichtigen entweder auf andere kompanien aufgeteilt oder es gibt ein kleines nachkommando.

    Zitat

    Stetti: Any prisoner who carries in sabotage or espionage activities is no longer protected by the Geneva Convention. And any prisoner caught in such activities can be shot or hanged!


    das ist aus "aber bitte keine namen". hochstetter kommt mit nem zeitungsartikel ins lager in dem ein us-reporter von seiner rettung nach einem abschuss berichtet.

    liebe Darla :P
    ich weiss, dass er niemanden gefoltert hat...ich wollte damit eigentlich nur aussagen, dass diese folter von daschner kinderkram gewesen wäre im vergleich zu dem was ich mit so einem typen machen würde

    Zitat

    Ich denke Folter darf in keinem Rechtsstaat ein legitimes Mittel sein, da es das höchste Gut unserer Verfassung, die Menschenwürde verletzt.


    und wer hat an die menschenwürde von misshandelten frauen und kindern gedacht???


    ich bin gegen folter um militärische informationen o.ä. zu bekommen.
    wenn aber davon ein kinderleben abhängt.....
    ganz ehrlich: würde jemand mein kind entführen und ich würde den kerl in die finger kriegen....da wäre die daschner-folter ein wellness-event...

    Zitat

    nun mal ehrlich: welcher halbwegs normal denkender mensch wählt rechts? Und die Ergebnisse von NPD und DVU sprechen für sich...


    also ich finde dieser vergleich hinkt....
    klar, es gibt ne menge spinner die rechts wählen. aber selbst die würden merken, dass ekvh mehr fiktion als dokumentation ist ;)

    Zitat

    Denn wenn man nicht genau aufpasst könnte man wirklich auf die Idee kommen, dass es so in einem Lager abgegangen ist.


    nun mal ehrlich: welcher halbwegs normal denkende mensch glaubt, dass es wirklich so abging? ok, evtl muss man wirklich mehr als nur eine folge sehen um zu verstehen was da los ist aber spätestens nach 5 sollte jedem menschen der hirn hat klar sein, dass das ne komödie bzw ne satire (oder satiere?) über den WW2 bzw die nazis ist


    Zitat

    Wieso mit dem zweiten Weltkrieg??? Das Problem ist nicht der zweite Weltkrieg! Das Problem ist der Nationalsimus, der nicht erst seit 1933 herrschte. Nicht vergessen: Hitler wurde auch zu einem Teil gewählt (Bsp: 5.3.'33: Hätten die Nazis genug gefälscht hätten sie auch die komplette Mehrheit gehabt...)


    sorry, ich meinte damit auch den nationalsozialismus, nicht nur den WW2 ;)

    ich bin der meinung, dass man über ekvh ohne schlechtes gewissen lachen kann, denn es wird nichts beschönigt was den nationalsozialismus betrifft. es sind immer die deutschen, die am ende die pappnase aufhaben.
    klar, um wirklich alles zu verstehen muss man schon ein paar folgen gesehen haben, bzw die eine oder andere folge mehrere male anschauen um "versteckte" gags zu finden. oder sich einfach nur über die mimik/gestik amüsieren (hogans gesicht, als in der folge in der der deutsche atom-wissenschaftler "entkernt" werden soll statt dem killer der gute crittendon in der barrake steht).


    wenn man allerdings über den "frühsport" den ein kz-mitarbeiter in "schindlers liste" ausübt lachen kann, dann sollte sich die person mal ernsthaft mit dem WW2 befassen...

    so...


    1) bei diesem thema von aliens zu reden ist absolut lächerlich
    2) bei diesem thema von jägern zu reden ist absolut lächerlich
    3) sind soldaten mörder <--- pauschal NEIN !!!


    ich gehe jetzt mal nur von der deutschen bundeswehr aus die irgendwann in den 50ern gegründet wurde.
    wer gibt euch (also denen die soldaten als mörder bezeichnen) das recht, männer (und jetzt auch frauen) die eine uniform tragen und ausgebildet wurden zu schiessen als mörder zu bezeichnen? habt ihr schon mal einen soldaten gesehen der einen anderen menschen (hier völlig hupe ob militär oder zivil) erschossen hat? ich denke nicht. also ist diese beschimpfung völlig daneben. und ich persönlich sehe das als beschimpfung, denn mir wurde das im zug schon an den kopf geworfen. als ich dann erwiederte, dass es ihm wohl lieber sei wenn ich zuschaue, während ein feindlicher soldat seine frau und seine tochter (sassen beide mit im abteil) misshandelt statt einzugreifen wurde der typ ganz still und hat sich später noch entschuldigt. bevor irgendwer einen soldaten als mörder beschimpft sollte sich die person erstmal schlau machen, was der eigentliche auftrag eines deutschen soldaten war/ist und wohl auch bleiben wird. jeder soldat gelobt/schwört folgendes:


    ich gelobe (zeit- und berufssoldaten schwören) der bundesrepublik deutschlang treu zu dienen und das recht und die freiheit des deutschen volkes tapfter zu verteidigen


    da steht also nix von ich verspreche im krieg alles zu erschiessen was eine andere uniform trägt...


    nächster punkt: warum wurden hier nicht die humanitären einsätze erwähnt (oder hab ich da was überlesen???) ?
    warum wurde hier nicht erwähnt, dass diese "mörder" in frankfurt an der oder sandsäcke bis zur völligen erschöpfung gefüllt und deiche und ufer verstärkt haben um eben diesen "soldaten sind mörder"-spinnern zu helfen?
    warum hatte da niemand den arsch in der hose zu sagen "hau ab du mörder, ich fülle meinen sandsack selber" ?


    diese schwachsinnige beschimpfung kommt doch sicher aus der geschichte. die nazis haben die juden regelrecht abgeschlachtet. hier kann man von mördern reden, weil keine unmittelbare bedrohung für leib und leben vorhanden war. aber das ganze ist nun schon ein paar jahre her. wir haben keine wehrmacht mehr, keine SA, keine SS und auch keine GeStaPo. also lasst den mist von wegen "soldaten sind mörder"...schaut euch lieber die person an, die mit nem rettungsboot kommt um euch aus dem hochwasser zu ziehen. schaut die männer und frauen an, die tag und nacht sandsäcke füllen um euer leben und eigentum vor der flut zu schützen.


    irgendwer hat hier geschrieben, dass die beiden die auf sich schiessen evtl freunde hätten sein können...ich habe mal ein buch gelesen in dem sich die deutschen und die amis um einen kügel kloppten...in einer gefechtspause standen die komandeure (also der deutsche und der ami) oben auf dem hügel, haben eine geraucht und sich unterhalten. ihnen war sehr wohl bewusst, dass das alles andere als eine persönliche sache war..das war schlicht und ergreifend politik.


    dann hat jemand geschrieben, dass die generäle nur hinterm schreibtisch sitzen und von nix ne ahnung hätten...nunja, bei der heutigen bundeswehr mag das vielleicht sein. aber im WW2 waren viele generäle, die im WW1 aktiv an der front waren (vergl. die eine folge von HH, in der ein recht kleiner general ins stalag13 kommt und dann erzählt, dass er als junger leutnant mit schultz im WW1 gekämpft hat). also kann man schon davon ausgehen, dass zumindest ein grossteil der generäle tatsächlich kriegserfahrung hat.


    und zum schluss: wenn hier wirklich jemand der meinung ist, soldaten seien mörder in uniform....dann sind wir bei jeder verkehrskontrolle von mördern umgeben. bei jedem fussballspiel rennen ne menge mörder rum




    (so, nun hoffe ich noch, dass alles was ich da getippt habe sinn ergibt. bin nämlich totmüde und habe nicht mehr nachgelesen. wer nen rechtschreibfehler findet darf ihn behalten. gute n8)

    ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser film (sofern er irgendwann mal kommen sollte *zweifel = AN*) ein absoluter flop wird.
    begründung: es fehlen die, die EKvH zu dem gemacht haben was es ist. kein anderer schauspieler kann z.b. carter's art und gesicht ersetzen. in irgendeiner folge wird carter von einem anderen gespielt....da merkt man sofort, dass da was fehlt, auch wenn der deutsche synchronsprecher der selbe ist...
    es kann nur diese 5 geben


    von daher bin ich gegen einen film (ob ente oder nicht)

    so, dann oute ich mich auch mal


    Nick: Yellow
    Alter: 30 (jaaaaaa, bin ein alter sack :D )
    Wohnort: Regensburg
    Beruf: Lkw-Fahrer


    EKvH-Fan seit: gute frage...weiss nicht wann ich die erste folge gesehen habe. aber sie hat mir gefallen :)
    Lieblings-Charakter: Newkirk, weil er der schlagfertigste ist


    Edit:
    warum schau ich mir EKvH an -->> weil es keine schönere kriegssatire gibt und mit jeder folge deutlich gemacht wird, warum die deutschen verloren haben ;)


    Frage vom Mod gelöscht , da diese Frage hier verboten ist.


    Moderator
    ClaudineNewkirk


    greetz


    Yellow