Eure drei Lieblingsbücher...

  • Habt ihr Lieblingsbücher? Also ich meine so richtig echte, feste Lieblingsbücher, nicht welche, die ihr gut findet, weil ihr sie eben mal gerade gelesen habt, sondern sozusagen eure unumstößlichen persönlichen Klassiker?


    Meine sind:


    1. Die Leiden des jungen Werther - obwohl ich Goethe eigentlich nicht mag...


    2. Herr der Ringe - jawohl! Ich stehe dazu!!!


    3. Die Möwe Jonathan - sprachlos...

  • Hmmm, LIeblingsbuch... schwer zu sagen.


    1. Q² von Peter David.
    Da ich sowieso Q und John DeLancie Fan bin ein Muss, ausserdem hat es genau diese Verwirrung, den Witz, das Chaos und die Brillianz, die ich so mag. Für mich das beste Star Trek Buch überhaupt!!!


    2. Das Jahr des Greifen von Wolfgang Hohlbein
    Passend zu Sience Fiction, jetzt etwas Fantasy. Hohlbein ist der DSA Autor schlechthin und Das Jahr des Greifen ist einfach ein wunderbares Werk über den Unsinn von Krieg, die Gefahren, das Unglück, das allzu blinde Schicksal, die Mühen und entbehrungen und die bittere Erkenntnis, dass "ie Hoffnung der Traum derer ist, die den Tatsachen nicht ins Auge blicken können!"


    3. Tod in Sils Maria
    13 kleine, kurze, knappe und unglaublich fesselnde Geschichten über Morde in dem schweizer Skiort Sils Maria. Mal bringt der Vater einen Wilderer um, ohne zu wissen, dass es der Freund der Tochter ist, mal lassen Gegner einer neuen Loipe Langläufer im See verschwinden, oder die Krimiautorin vergiftet nervende Tischnachbarn... es ist immer was los


    4. Alexanders langes Leben, Stalins früher Tod, Was wäre wenn Napoleon bei Waterloo gewonnen hätte...?
    Jede Mengen kleiner Geschichte, die davon handeln, was passiert wäre, wenn die Geschcihte an einigen Punkten anders gelaufen wäre. Was wäre zum Beispiel geworden, wenn man Hitler an der Kunstakademie angenommen hätte, oder Julius Cäsar nicht ermordet geworden wäre?


    5. ...
    muss noch gefunden werden.


    Die Reihnfolge ist wechselnd

  • Drei sind wirklich viel zu wenig! :D


    Aber na schön... ich versuch mal mich zu entscheiden *g


    1. Die Harry Potter Bände (sind einfach mal auf Platz eins, weils gleich fünf Bücher auf einmal sind :D)


    2. Der Gesandte von Timothy Findley


    3. Der Vorleser von Bernhard Schlink


    Ich hab jetzt einfach mal die Bücher genannt, die mir auf Anhieb eingefallen sind, aber da gibts noch viele mehr... :D :))

  • Schwierig...


    1.Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna - eigentlich glaube ich nicht wirklich an Gott, aber dieses Buch ist einfach wunderschön. Und erzählt eine wahre Geschichte.


    2.Stephen Kings dunkle Turm Reihe - fantastisch fesselnd. Mehr kann ich dazu nicht sagen. :D


    3. Im Westen nichts neues - vermittelt etwas was ein Geschichtsbuch nur schwer schafft. Krieg, so wie er ist, keine Beschönigungen.


    4. Harry Potter - weil drei viel zu wenig ist und die hier auch noch mit dazu gehören. :D


    Etc. etc....

  • 1. Paule Pizolka oder eine Flucht durch Deutschland (Arnulf Zittelmann)


    2. Im Westen nichts Neues (Erich Maria Remarque) Ich schließe mich mal Generaloberst und Lily an, das Buch ist wirklich gut, wenn das ein Ausdruck dafür sein sollte...


    3. Der Brief für Den König + Wilder Wald (Tonke Dragt) oder, weil ich mich grad net entscheiden kann Desirée (Annemarie Selinko)


    Aber eigentlich hab ich noch viel mehr... Hab hier grad das Buch "Feel Robbie Williams" von Chris Heath hier vor mir liegen. Das find ich bisher auch ziemlich gut - lustig & nachdenklich zugleich, naja, aber da ich's noch nicht durch habe kann es noch keinen richtigen Status einnehmen *g

  • das ist schwierig


    1. Das Salz der Erde Eine ungewöhnliche Betrachtung über den ersten Weltkrieg. sehr zu empfehlen


    2. Die Buddenbrooks
    Was soll man sagen? Das Großbürgertum des 19 JH mal ungeschminkt.ebenfalls sehr zu empfehlen


    3.Im Westen nichts Neues /Der Weg zurück
    Beide von Remarque. Wem "im Westen..." geffalen hat wird von "Der Weg zurück" begeistert sein.


    4. Die Abenteuer des Werner Holt
    Ein Unglaublich gutes Buch über den inneren Wandel eines Soldaten im zweiten Weltkrieg.

    Aus unserer Reihe Dumme Antworten in Quizshows
    Sender:
    RTL
    Show:
    Der Schwächste fliegt
    Frage:
    Welches englische Wort für Schlag verbirgt sich im Bandnamen der Pilzköpfe?
    Antwort:
    Hit.

    Einmal editiert, zuletzt von Evey ()

  • Zitat

    Original von Elitekueken
    3. Der Brief für Den König + Wilder Wald (Tonke Dragt)


    WAS??? Es gibt hier noch Leute, die die beiden Bücher auch mögen??? Die hab ich als kleines Kind gelesen. Damals hatte ich absolut keine Lust aufs lesen und erst als mir meine Tante die beiden Bücher geschenkt hat, hab ich angefangen zu lesen... und natürlich hab ich sie bei der Aufzählung vergessen...


    Die Bücher waren meine 'Herr der Ringe' Light Version :D Einfach nur schön.

  • Also, bei mir wären das:


    1. Terry Pratchett- Bücher, insbesondere die mit der Stadtwache
    2. Stolz und Vorurteil von Jane Austen
    3. Der Herr der Ringe


    Aber ich lese so viel und so Verschiedenes, dass mir eine Auswahl sehr schwer fällt. Auch Theaterstücke von Shakespeare lese ich gern. ;)

    :D :P ;)


    "A war hasn't been fought so badly since Olaf the Hairy, High Chief of all the Vikings, accidentally ordered 20.000 battle-helmets with the horns on the inside..."


    Blackadder goes forth

  • 1. The Outsider


    2. Harry Potter alle 5 Teile


    3. Der Seelenvogel


    Es tut mir leid, dass ihr in Zukunft auf mich verzichten müsst. Ihr wart eine tolle Community und die Arbeit mit euch hat mir stets Freude bereitet, doch meine Interessen haben sich verändert. 17 Jahre war ich dabei, davon fast 15 Jahre als Moderator. Es wird an der Zeit diese Position an eine neue und junge Generation weiter zu geben.


    Liebe Grüße
    Lunar
    Moderatorin


  • 1. Das Siegel


    2. Das Zweite Königreich


    3. Der Schatz der Templer


    Jaja bei mir dreht sich alles um Templer(bevorzugt mit Assassinen) und Wilhelm den Eroberer(mein absoluter Lieblingskönig)
    Manga zählen ja nicht oder zumindest extra oder?

    "In its essense, Hogan’s Heroes is a TV show about men in uniform standing way too close to each other."

  • ich bin ne kleine leseratte... aber ein paar bücher, die mir immer im Gedächtnis bleiben werden, und die ich schon total zerlesen hab...


    1. Momo - Michael Ende (ich glaub, dazu muss man nicht viel sagen... für mich ist momo eine der schönsten Kindergeschichten überhaupt... )
    2. Die Perle - John Steinbeck (eine ziemlich kurze, aber wunderschön traurige tragische aber auch lehrreiche geschichte)
    3.Da könnt ich jetzt sagen Die Nebel von Avalon... das aber nur, weil ich es gerade ausgelesen hab. Mit Sicherheit ein großartiges Buch... aber da sind noch so viel mehr Bücher, die mir unter die Haut gefahren sind...

  • Das Lächeln der Fortuna - Rebecca Gablé (hat es mir einfach angetan, ist geschichtlich gesehen eigentlich nicht mal mein Gebiet, aber trotzdem ein prima Buch)


    Effi Briest - Theodor Fontane (wenn man es 2X liest, ist es faszinierend, dass auf der 1. Seite schon Andeutungen für das ganze Buch stehen, die man allerdings erst beim 2. mal sehen kann. Wirklich Klasse geschrieben, aber auch nur zum 2. lesen zu empfehlen. Außerdem macht das Ende einen so schön melancholisch)


    Abby Lynn- Verbannt ans Ende der Welt - Rainer Schröder (habe ich bereits mit 11 gelesen und liebe es immer noch. Handelt vom der Kolonisation, bzw. der Umsiedlung Gefangener, im 19. Jahrhundert nach Australien)


    Der Soldatensender Calais - Michael Mohr (2. WK, interessant geschrieben und einfach mein Thema, wie die meisten Bücher über den 2. WK, aber mehr darf ich ja nicht schreiben)




    Tschuldigung, sind 4 geworden.

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

  • alex garland: der strand
    die verfilmung mit leonardo dicaprio find ich zwar nicht wirklich gelungen, aber der roman ist echt super zu lesen und es wird einem als leser klar, wie sich ein vermeintliches paradies als hölle herausstellen kann


    h.g. wells: die zeitmaschine
    romane, filme, serien (zurück in die zukunft, seven days, ...) mit dem thema zeitreisen haben mich eigentlich schon immer fasziniert und dieser roman ist natürlich DER klassiker, was dieses thema angeht


    george orwell: 1984
    utopia find ich auch ein interessantes thema (von ausnahmen wie bigbrother mal abgesehen) in romanen und nachdem wir in der schule schon andere romane mit diesem thema gelesen hatten (fahrenheit451, schöne neue welt) und ich ein referat über george orwell halten musste, hab ich mich spontan dazu entschieden, das buch zu lesen, und es hat sich wirklich gelohnt

  • @fallen angel: ich liebe auch alles was mit Templern und Assassinen zu tun hat!
    Darum mein Lieblingsbuch:
    1. Die Templerin (Wolfgang Hohlbein)
    Der Ring des Sarazenen (Wolfgang Hohlbein)
    Die Rückkehr der Templerin (Wolfgang Hohlbein)
    da die drei Bücher zusammen gehören sind sie auch alle drei auf Platz 1.
    2. Illuminati (Dan Brown)
    3. Das Lächeln der Fortuna (Rebecca Gablè)


    Also drei Lieblingsbücher ist viel zu wenig, mir würden noch eine ganze menge anderer super guter Bücher einfallen!

    In jeder Minute die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden


    William Somerset Mayham

  • 1. Jeffrey Archer - Rivalen (hab es von meiner besten Freundin vor Jahren zu Weihnachten mal geschenkt bekommen (ein Notfall-Geschenk wie sie selbst gesagt hat) und der Klappentext hat sich nicht so toll angehört, englische politik ist ja nicht jedermanns Sache, aber jetzt ist es sehr zerfleddert und steht mit anderen Büchern vom gleichem Autor zusamen im Regal!)


    2. Henning Mankell - Dier Wallander-Reihe. kann mich da auf keinen Favoriten einigen :( Die Brandmauer vielleicht oder vor dem Frost....


    3. Jaques Berndorf - die Eifel-Krimi-Reihe, Eifel Ralley und der Neuste Eifel-Träume sind da meine Favoriten



    Ihr seht ich finde es sehr schwierig mich auf 3 Bücher festzulegen bei einem Buchdurchsatz von mindestens 1 Buch pro Woche!

  • Zitat

    Original von Darla


    WAS??? Es gibt hier noch Leute, die die beiden Bücher auch mögen??? Die hab ich als kleines Kind gelesen. Damals hatte ich absolut keine Lust aufs lesen und erst als mir meine Tante die beiden Bücher geschenkt hat, hab ich angefangen zu lesen... und natürlich hab ich sie bei der Aufzählung vergessen...


    Die Bücher waren meine 'Herr der Ringe' Light Version :D Einfach nur schön.



    Ja, meine Mum hat die mir auch geschenkt. Ich war zwar vorher schon ziemlich lesevernarrt, aber danach erst recht *g Die Bücher sind einfach so gut geschrieben, dass man sie auch als Erwachsene lesen kann... Einfach spitze. Das zweite hab ich übrigens zu meiner Kanada-Reise geschenkt kriegt *g Ähm, und des erste zum 12. Geburtstag... Also vor gut 4 Jahren ;)