• gab es eigendlich auch germanische Kriege?

    ~Ich, eine Kölnerin, nehme dich FC Bayern München. Zu meinem rechtmäßig angetrautem Lieblingsverein.
    Ich werde dich lieben und ehren, in guten wie in schlechten Zeiten, bis das der Tod uns scheidet~

  • hm naja vielleicht könnte man die Varusschlacht oder wie man auch sagt, die Schlacht beim Teutebourger Wald nennen. Da hat nämlch der gute Aminius unter Führung der germanischen Stämme den Römern und Varus in Person kräftig in den Hintern getreten. Das ganze passierte im Jahre 9 n. Chr...glaube ich.

  • Quintili Vare, legiones redde!


    Varusschlacht (Schlacht im Teutoburger Wald oder Hermannsschlacht)



    Datum Herbst 9 n. Chr.
    Ort Kalkriese bei Bramsche
    Ergebnis Sieg der Germanen
    Gegner 
    Römisches Reich - Befehlshaber Publius Quinctilius Varus
    Germanen - Befehlshaber Arminius


    Truppenstärken


    Römer - drei Legionen von jeweils etwa 6000 Mann plus Hilfstruppen Germanden - unbekannt (8.000 bis 14.000?)
    Verluste


    Römer - alle bis auf wenige Überlebende
    Germanen - unbekannt

  • Quintili Vare, legiones redde! - Quintilius Varus, gib die Legionen zurück!


    Ich kenn den Spruch nur so, aber mein Latein ist auch etwas eingerostet, korrigier mich fals ich falsch lieg.



    Vare, Vare, redde mihi legiones meas! - Varus, Varus gib mir meine Legionen wieder!


    letzteres wird meistens gesagt, stimmt aber nicht.

  • Ich hätte da mal wieder ne antike Schlacht.


    Schlacht von Marathon


    Datum: September 490 v. Chr. (in etwa)
    Ergebnis: Athenischer Sieg
    Befehlshaber:
    Miltiades (Athen)
    Datis (Persien)
    Truppenstärken:
    5.000 bis 8.000 (Athen)
    500 bis 800 Reiter, Rest unbekannt (Persien)
    Verluste:
    ca. 200 (Athen)
    ca. 6400 (Persien)


    Der Bericht über einen athenischen Läufer, der den Sieg sterbend in Athen verkündet haben soll, ist eine Erfindung aus dem vierten Jahrhundert v. Chr.


    Die Legende vom Marathonlauf ist bei Herodot nicht belegt.


    Wahrscheinlich handelte es sich dabei um einen Lauf der athenischen Wehrpflichtigen (Epheben), der von Athen nach Agrai führte und in späterer Zeit eng mit der Marathon-Erinnerung verbunden war.

  • Ich hätte da auch noch eine antike Schlacht


    Seeschlacht von Salamis


    Vermutetes Datum:
    28.9.480 v. Chr


    Ort:
    vor der Insel Salamis


    Ausgang:
    Griechischer Sieg


    Kontrahenten:
    Griechen + Perser


    Befehlshaber:
    Themistokles (Griechen)
    Xerxes I. (Perser)


    Truppenstärke:
    min. 271 Trieren Besatzung über 54200 Mann (Griechen)
    500 Kriegsschiffe Besatzung 100000 Mann (Perser)


    Verluste:
    auf beiden Seiten unbekannt

  • Seeschlacht von Mylae


    Teil von:
    Erster Punischer Krieg


    Datum:
    260 v. Chr.


    Ort:
    Küste vor Mylae in Sizilien


    Ausgang:
    Römischer Sieg
     
    Kontrahenten:
    Karthago
    Römische Republik


    Befehlshaber:
    Hannibal Gisko
    Gaius Duilius (Konsul)


    Truppenstärke:
    etwa 130 Schiffe etwa 120 Schiffe


    Verluste:
    au beiden Seiten unbekannt

  • Und auch mal was von den Römern und den Galliern :rolleyes:


    Schlacht bei Alesia


    Teil von:
    Gallischer Krieg


    Datum:
    September 52 v. Chr.


    Ort:
    Alesia (Das heutige Alise Sainte Reine), Côte-d'Or


    Ausgang:
    Sieg der Römer
     
    Kontrahenten:
    Gallische Koalition
    Römisches Reich


    Befehlshaber:
    Vercingetorix
    Gaius Iulius Caesar


    Truppenstärke:
    in Alesia etwa 70.000;
    110.000 Mann starkes gallisches Entsatzheer
    etwa 60.000 Römer
     
    Verluste:
    45.000 (Gallier)
    7.800 (Römer)