Wie sagt ihr?

  • Ist das nur bei uns so, oder deutschlandweit?


    Halbschuhe? Also ganz normale Schuhe. Keine Flip Flops, Stiefel oder Sandalen, ganz normale Schuhe


    Sandaletteten, sind übrigens bei uns alles was offen im Sommer getragen wird.

  • Halbschuhe kennen wir in Berlin auch

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Das Erste gibt es denke ich auch überall, das Zweite denke ich nicht!?


    Ich habe knast - Ich habe Hunger


    Schroten (nicht Schrotten) - Mit Gewalt irgendetwas machen, meist im Sport. Er hat den Ball ganz schön geschrotet - Er hat den ball ganz schön draufgehauen. Er hat ihn ganz schön umgeschrotet - Er hat ihn ganz schön umgehauen. Und so weiter. Also gesprochen Schroten, wie beim Getreide, nicht wie das Auto was man bei einem Unfall geschrottet hat.


    Ach ja, fällt mir gerade beim schreiben ein. Austreten gehen - Auf Toilette gehen

  • Mir sind alle 3 ein Begriff, auch wenn man Schroten bei uns nicht unbedingt sagt.

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Heute habe ich wieder Tränen gelacht als ein Arbeitskollege mir eine Geschichte erzählt hat, als er kurz nach der Wende in Nürnberg war, weil er ein Wort nannte, was die dort nicht kannten. Ich nenne es auch immer so. :D


    Die Schmiesche - Zollstock/Gliedermaßstab


    und dann habe ich in den letzten Tagen wieder Worte gebraucht, die hier sehr passen.


    dä wännsdorr - die Kinder
    verblembern - vergeuten

  • Soll nicht rassistisch sein, aber weil ich es heute erst wieder gehört habe.


    Leute aus Asien - Fidschis.


    Ich glaube der Ursprung kam aus der DDR und bezeichnet die Vietnamesenmärkte in Tschechien. Und das hat sich bei uns in Sachsen gehalten der Begriff. Also wenn ich asiatisch Essen bestelle, bestelle ich beim Fidschi, wenn ich auf den Wochenmärkten was bei den asiatischen Leuten kaufe, gehe ich zum Fidschi.

  • Wenn wir schon bei "rassistisch" sind.
    Bei uns gibt es Batschaken. Gemeint sind Ausländer, in letzter Zeit natürlich vorzugsweise Asylsuchende.
    Dabei sind Batschaken eigentlich Deutsche gewesen. Die sind früher mal nach Ungarn an die Donau ausgewandert und wurden wegen ihrer rückständigen Lebensweise nach der dortigen Landschaft so bezeichnet (Batschakan, zwischen der Donau und der Theiß).

  • "Fidschis" war eine Verallgemeinerung aller Asiaten bei uns damals, allerdings oft abwertend gemeint.
    Kommunikationswissenschaftler sind der Meinung, die Fidschi-Inseln sind Teil der Namensgebung.


    Früher war es völlig normal zu sagen "beim Fidschi gekauft" oder "wir essen heute beim Fidschi". Es hat sich keiner beschwert, man wusste es nicht besser und so ging es automatisch in unseren Wortschatz über.


    Heute sind wir alle politisch korrekt und extrem vorsichtig :huh: gerade HIER im Internet :|


    Micha, als Betreiber der Seite, haftet für alle Inhalte hier, stellvertretend durch seine Moderatoren.
    Ich muss das kurz betonen, da wir uns auf politisch dünnem Eis befinden :whistling:


    Batschaken kenne ich nur in Form der Janitscharen bei den Osmanen. Also bevorzugt Batschaken durften zur Elite trainiert werden , da sie als besonders groß / stark / muskulös galten ?(

  • Das ist aber schon weit aus böse. Die Polizei, ja selbst die Asiaten die hier leben haben kein Problem damit. Ist genau wie der Begriff Neger, wenn wir es sagen, sind wir Rassisten, aber sich selbst nennen sie sich ja auch so, vor allem in der Hip Hop Szene.

  • Im Normalfall hat der Vietnamese damit kein Problem, der Begriff ist seit Jahrzehnten Alltag für sie.


    es gibt aber genügend Leute, die suchen den ganzen lieben Tag im Netz nach Seiten die sie schließen lassen können, da sie "politically incorrect" sind :(


    Und zwischen "Neger" und "N*gger* liegen ja auch Welten. Ja, wenn sich dunkelhäutige Menschen gegenseitig so betiteln, ist das politisch korrekt -.-

  • Zum oberfränkischen 'Wort' des Jahres 2017 wurde "Urigeln" gewählt. Ich muss zugeben, das kannte selbst ich nicht.

    Laut unserer Zeitung wurde erstmals 2015 so ein Wort gewählt. Irgendwie ist das bisher an mir vorbeigegangen. Also, der Reihe nach:

    2015: "Wischkästla". Eigentlich ganz einfach. Es bezeichnet ein Smartphone.

    2016: "A weng weng". Frei übersetzt. Etwas zu wenig.

    2017 eben "Urigeln". Das bezeichnet das Gefühl, wenn kalte Hände und Füße langsam wieder warm werden. Bei mir hat das früher immer gebizzelt.

    1198 Wörter standen heuer zur Wahl. "Fei" wurde wesentlich öfter genannt, war aber nicht originell genug. Zur Auswahl standen, unter anderem auch "Schummelrädla" für E-Bike und "Stinkschesn" für Dieselautos.

  • "Schummelrädla" gefällt mir sehr gut :D

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben