auf deutsch oder original auf englisch??

      DTH schrieb:

      Warum Ex?

      Als ich noch jünger war und es nciht so ne Rolle gespielt hat, ob ein Seriencharakter attraktiv ist oder nicht, habe ich ihn gehasst wie die Pest: Mr. Perfect, Mr. MAcho, kann alles, weiß alles, das hat mich übelst angekotzt. Jetzt bin ich Mitte 20, denke hauptsächlich mit meinen Eierstöcken und kann mich seines frechen Grinsens nicht mehr erwehren ;D


      tunel schrieb:

      Roemerschanze schrieb:

      Freundschaft/Bromance zwischen Klink und Hogan ist für mich einer der wichtigsten Faktoren der Serie und die wird einfach im O-ton oft weggeredet


      Also das ist nicht wirklich ein wichtiger Faktor. Und ich finde es eher schlimm das man eine Freundschaft daraus gemacht hat, die es im Original überhaupt nicht gibt. Denn so macht es die Deutsche Übersetzung noch sinnloser als es schon ist.


      Ich finde die endlosen Wortgefechte zwischen Klink und Hogan machen die Serie zu dem, was sie ist, sowohl auf Deutsch wie auf Englisch.
      Klink und Hogan sind zwei Charaktere, die einfach für einander gemacht sind ('große Überraschung' sagt jetzt der Drehbuchautor) ohne den jeweils anderen wäre keiner von beiden lustig, weil der Gegenpol fehlen würde.
      Das führt unter anderem dazu, dass sie von der Körpersprache her einander sehr zugewandt sind (unter anderem liegt es aber auch an der Bildschirmgröße XD siehe Signatur), was in meinen Augen die "Streiterei" oft zu einem eher ironischen Geplänkel macht und zwischen den Zeilen eine aufrichtige Freundschaft vermuten lässt. Ohne einander hätten die beiden doch totale Langeweile ;)

      Außerdem ist es mein größtes Headcanon, dass Klink mindestens so gut über Hogans Machenschaften Bescheid weiß, wie Schultz aber er ist zum einen viel zu lieb um was dagegen zu unternehmen und zum andern steht er insgeheim auf Hogans Seite, gesteht sich das aufgrund seiner Ehre als preußischer Offizier aber nicht ein. usw usw
      Ich hatte eh schon länger vor, wenn ich mal Zeit hab ausführlich über meine Headcanons zu schreiben, eigentlich auf Tumblr aber ich kanns auch gerne hier posten, dann können wir darüber zanken ;)
      Aber ich weiß auch, ich bin ein Fangirl von der eher üblen Sorte, also wenn ich mit meiner Überinterpretiererei nerve, sags ruhig

      DTH schrieb:

      Ich finde dieser Aspekt verleiht der Serie einigen Charme. Und macht die Charaktere (gerade die Hauptcharaktere) sympathischer. Wenn man Klink UND Hogan unsympathisch finden würde, bzw. Hogan so ein richtiger Fiesling wäre, obwohl er auf der Seite der Guten stehen soll, dann wäre es mir schwerer gefallen, die Serie zu mögen.
      Allerdings kenne ich die Originalvertonung nicht, vielleicht schätze ich das hier Geschriebene auch nur falsch ein.

      2564


      An der Originalvertonung merkt man halt, dass die Wunde noch etwas frischer war, dass es noch nicht so ok war, sich mit dem Feind zu verbrüdern. Finde ich zumindest.
      "In its essense, Hogan’s Heroes is a TV show about men in uniform standing way too close to each other."
      Die Originalversion folgt ja irgendwann.

      Lustig, bei mir ist das genau andersrum. Als Teenager schwärmte ich schon etwas für Hogan, je älter ich werde, desto kritischer sehe ich ihn.

      Was ist ein Headcanon?
      Aber ansonsten stimme ich dir zu. :)
      Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)

      "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)

      "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein Chef, zumindest so in etwa)
      Dass die Freundschaft zwischen Hogan und Klink im Original nicht so existiert wie in der Synchro ist mir noch so ins Auge gestochen und hat mich auch nicht so gestört. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich die deutsche Version besser gewohnt bin.

      @Hogan: Als ich jünger war, bin ich dem Charme von Hogan auch weniger erlegen als jetzt, interessanterweise. Kritisch nachgedacht habe ich früher darüber auch weniger als jetzt. Aber das erklärt ich dann besser wenn ich den Thread dazu aufmache.

      @Headcanon: Das trifft sich gut, ich wollte eh noch einen Thread dazu machen. (Soll ich erklären oder machst du?)
      Orange ist ein Zustand
      ♕ Mitglied des Gertrude Linkmeyer Defense Squad
      8) stolzes Smileymonster :D
      headcanon ist das was man persönlich als canon ansieht auch wenn es in der Serie (oder was immer) nicht oder noch nicht vorkommt. Also z.B. eine Hintergrundgeschichte für einen Charakter, von der man total überzeugt ist auch wenn das canon nichts darüber mitteilt.

      das wäre jetzt meine Erklärung, ok so?
      "In its essense, Hogan’s Heroes is a TV show about men in uniform standing way too close to each other."
      Ja, kann man so sagen. ^^
      Wobei ich noch hinzufügen könnte, dass es vor allem im englischen Bereich der fandoms vorkommt und seinen Ursprung im Sherlock Holmes Fandom hat, aber ich verweise jetzt einfach mal auf einen Thread den ich dazu noch aufmachen werde.
      Orange ist ein Zustand
      ♕ Mitglied des Gertrude Linkmeyer Defense Squad
      8) stolzes Smileymonster :D

      tunel schrieb:

      Also das ist nicht wirklich ein wichtiger Faktor. Und ich finde es eher schlimm das man eine Freundschaft daraus gemacht hat, die es im Original überhaupt nicht gibt. Denn so macht es die Deutsche Übersetzung noch sinnloser als es schon ist.


      Ich sehe das anders. Die Freundschaft zwischen den beiden ist unterschwellig da und irgendwie zum Teil auch lustig. Das einzige was nicht asst, wenn Klink Hogan mal wieder mit den Worten "Kommse rein mein Freund" begrüßt und das auch noch vor einem hohen Militär.

      Roemerschanze schrieb:

      Als ich noch jünger war und es nciht so ne Rolle gespielt hat, ob ein Seriencharakter attraktiv ist oder nicht, habe ich ihn gehasst wie die Pest: Mr. Perfect, Mr. MAcho, kann alles, weiß alles, das hat mich übelst angekotzt. Jetzt bin ich Mitte 20, denke hauptsächlich mit meinen Eierstöcken und kann mich seines frechen Grinsens nicht mehr erwehren ;D


      Echt? Ich mochte den noch nie sonderlich. In meinen Augen ist er weder ansehnlich oder sympatisch. Auch wenn er hin und wieder lichte Momente hat. Ich bin dann doch eher der Newkirk- Fan ;o)
      "Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. " Jean-Paul Sartre

      "Papa! Lene behaupet sie hätte angefangen [mit ärgern], dabei habe ich doch angefangen!" Junior beim petzen.