Posts by DTH

    Soweit ich Zeit finde, lese ich aktuell Olive Schreiner - Die Geschichte einer afrikanischen Farm.


    Ist allerdings komplizierter zu lesen, als ursprünglich gedacht.

    Im Moment lese ich Weihnachtskrimis. Wir haben öfter Bücher geschenkt bekommen, wo mehrere Kurzkrimis zusammengefasst sind, die sollten jetzt mal gelesen werden, bevor es in den Urlaub geht.

    Da werden es vermutlich Historienromane (Mittelalter), die finden hier aber ja weniger Anklang. :)

    So, der Witz des gestrigen Tages:

    Horst Seehofer wird Innenminister und das BMI wird zum Heimatministerium umfunktioniert.

    Vermutlich habe ich es schon mal irgendwo geschrieben:


    Habe eben eine Folge "Mord ist ihr Hobby" gesehen und Bernhard Fox spielte auch mit. Und obwohl er am Ende der ganz gewiefte Bösewicht war, hat er die ganze Zeit den Crittendon gegeben. Ok, vielleicht nicht ganz so übertrieben, aber eine gewissen Ähnlichkeit der Rollen war nicht zu übersehen: von sich selbst eingenommen und völlig unfähig. :D

    Und in New York nimmt 1971 die erste elektronische Börse den Handel auf.

    Irgendwie finde ich die Vorstellung von der Wall Street mit lauter überdrehten Menschen und Zettelchen in der Hand viel spannender.

    LTB habe ich mir letztes Jahr die Jubiläumsreihe gegönnt...sowas kann man immer lesen!

    Wobei auch sehr lange abstinent war, daber dann hatte es mich mal wieder gepackt.

    Wenns bei Waldi war, erklärt sich damit natürlich, warum ich den Pinökel kenne. ^^

    Verwundert bin ich aber, dass jemand mit Fleischerei nichts anfangen kann. Bei uns sagt man zwar auch eher Metzger, aber viele Metzgereien haben draußen "Fleischerei" dran stehen.

    Im Französischen scheint es dafür auch 2 Begriffe zu geben. Ich frage mich, ob es ein vollständiges Synonym ist oder ob es doch einen Unterschied zwischen den Begriffen gibt.

    Weiß einer was dazu?

    Nichtraucherin, aber im Raucherhaushalt aufgewachsen.

    Mit Erstaunen stelle ich seit meinem Auszug immer wieder erneut fest, dass man den Qualm deutlich in der eigenen Kleidung riechen kann, wenn man nur dabei stand. Das war mir vorher nie bewusst.

    Bei uns gab es letztens einen Zeitungsartikel zu verschiedenen Dialekten (nicht besonders spannend).

    Da ist mir aufgefallen, dass ich seit Jahren das Wort Schlicks (Schluckauf) nicht mehr verwendet habe.

    Und auch Schluffen (Pantoffeln, Hausschuhe) sage ich seltener.

    Und gestern fiel mir der Begriff Futtelsuppe wieder ein. Wobei ich nicht weiß, ob der wirklich so dialektisch ist. Das ist halt eine Tütensuppe. :)

    Witzigerweise wollte ich gerade schreiben, dass ich mich im ersten Überblick gut zurecht gefunden habe, als mein Browser mir mitteilte, dass eine Website den Browser verlangsamt. Da ich keine Ahnung habe, weiß ich nicht, ob das ggf. mit den Inhalten der Seite zusammenhängt.


    Aber kann es sein, dass das Grinsesmiley mit den 2 gehobenen Daumen weg ist? Mir ist eben passiert, dass ich das in meinen Text einfügte, nach dem Absenden aber nur noch:thumbup:erschien. War vielleicht auch mein Fehler.