Posts by flocke

    @ Wyzo


    Da kann sich Pauli aber beim Osnabrücker Cichon bedanken für das erzielte Eigentor. Sonst wäre es wieder nix mit dem Sieg gewesen...

    Ich habe selbst schon beim Jagdgeschwader 71 "Richthofen" als Zivilistin im Stab FlgHGrp, Nachschubstaffel und in der Truppenverwaltung gearbeitet.


    War dort ne coole Zeit für mich, ist aber längst vorbei ;(


    Mit dem SV Wittmund kannst du aber momentan aber keine Zuschauermassen anlocken, die sind auf einem Abstiegsplatz in der Bezirksliga...

    @ Wyzo


    Pauli wurde ganz klar ein Foulelfmeter wegen Handspiel verwehrt in der letzten Spielminute. Wenn das kein Handspiel war, wann ist es denn dann? Das hätte wahrscheinlich noch Ausgleich bedeutet.


    Die rote Karte konnte man geben. Damit kippte aber auch leider das gesamte Spiel von Pauli zugunsten der Kickers. Insgesamt fand ich die Offenbacher "bissiger" und lauffreudiger, während Pauli kurz vor Schluß wie gelähmt war.


    Der Torwart sah beim Ausgleich auch nicht glücklich aus. So einen Ball muss man festhalten. Für die anderen Tore konnte er aber nichts.


    Stani kann aber auch nichts dafür, wenn sein Spieler Rot kassiert und der Torwart patzt. Das 4:3 war ein Glücksschuss aus der Distanz. Wenn es läuft, dann läuft es nun mal.

    @ Wyzo


    Das stimmt schon alles, was du geschrieben hast.


    Jetzt hat man aber auch, nach Beendigung der Kämpfe im Nord-Irak, auch feststellen können:


    1. Wenn die USA pfeift und sagt, die Kampfhandlungen sollen eingestellt werden, wird das auch sofort so gemacht. Das sind doch nur amerikanische Marionetten, die sich dadurch in die EU schleimen wollen.


    2. Der staatliche Einfluss, sprich Zensur auf/der türkische(n) Zeitungen, wie z.B. Hürriet wurde ganz offensichtlich. Sämtliche Zahlen waren falsch und "türkisch vorteilhaft geschönt". Das wurde offiziell nachgewiesen.


    3. Der Kurdenkonflikt ist nur unmilitärisch zu lösen.
    Wenn die Türkei den Kurden ihre Kultur, Bildung, Religionsfreiheit, Anerkennung und Menschenrechte zugesteht, wird es auch Frieden dort geben. Keine Zwangsassimilierung der Kurden ist die Devise.


    Herr Erdogan kennt sich doch mit dem Wort Assimilierung bestens aus. Er verbittet sich das für seine Landsleute, die hier leben. Dabei leben die hier freiwillig und gut! Aber für ihn und seine Handlanger in der Türkei gilt das natürlich nicht. Da misst er mit zweierlei Maß!

    @ Wyzo


    Der Tatort des Fouls, welches zum Elfmeter führte, war klar außerhalb. Der Ribery war doch nur lächerlich mit seiner Schauspieleinlage.


    Immer wieder wurden die kleinen Kinder :baby: (Buyern-Fans) eingeblendet. Musste die alle nicht zur Schule oder was? Wer nimmt so kleine Kinder abends mit ins Stadion, mal ganz abgesehen von der nicht zu erwartenden Verlängerung? Da wird kein Fan vor Mitternacht zu Hause gewesen sein...


    Daran sieht man, wie kaputt doch die Buyern-Fans sind :D :D :D

    Ich würde zu "Song to Say Goodbye" von Placebo tendieren. Habe mir aber darüber noch keine Gedanken gemacht.


    Oder von den Toten Hosen: "Nie im Leben würde ich zum FC Buyern gehen" :D :D :D

    Eines möchte ich noch klarstellen:


    Die PKK ist auch kein "Verein der Engel", der nur Wohltätigkeit verbreitet. Für viele Kurden sind aber die "Peschmerga" (Kämpfer/innen) der PKK die Einzigen, die sich gegen die türkischen Unterdrücker wehren (können).


    Aber es gibt auch Kurden, die die brutale Vorgehensweise der PKK nicht gutheißen. Vermutlich hat die PKK auch schon viele Kurden zwangsrekrutiert und zum Guerillakrieg gezwungen. Das ist natürlich ebenfalls nicht in Ordnung. Genauso wie ich deren Terroranschläge gegen unschuldige Zivilisten verurteile.


    Aber die Welt guckt leider weg bei der Unterdrückung und Gewaltanwendung gegen Kurden und so wird es wieder Anschläge geben, um auf das Leben und Leiden der Kurden hinzuweisen.


    Assimilierten Kurden, die sich klar zum Türkentum bekannt und die eigene Kultur und Herkunft verleugnet haben, geht es dagegen dort recht gut. Sie sind den Türken gleichgestellt.

    @ Wyzo


    Kann deinen Frust vollkommen nachvollziehen, wegen dem Littmann und auch wegen der Torflaute bei Pauli sowie den Unaufmerksamkeiten, die daraus resultieren. Jeder zweifelt an sich selber und seinen Fähigkeiten. Daher ist man unkonzentriert bei der Sache.


    So eine Torflaute ist manchmal recht seltsam. Genau, wie bei meiner favorisierten heimischen Mannschaft (O.M.). Die vergeben auch ständig sogenannte 100%ige Torchancen. Da ist es nicht einer, der danebenhaut, sondern es geht durch die Bank allen so. Der Gegner wird dadurch stark gemacht und der Spaß am Fußball spielen geht flöten. Die nötige Lockerheit fehlt einfach, trotz der sonst guten Spiele.


    Ohne Spaß am Fußballspiel ist aber alles nur verkrampft und das tut keinem Spiel und Spieler gut. Aber was soll man machen?


    Der Trainer verzweifelt so langsam daran. Wenn keine Tore geschossen werden, kann auch nicht gewonnen werden. So iss dat nun mal.



    @ Tunel


    Ich freue mich sehr über den Sieg von Jena :] :].


    Die Stuttgarter habe ich im Weserstadion bei den Werder Amateuren mit 3:2 gewinnen sehen. Die waren dort soooo schlecht und hatten das Weiterkommen nicht verdient, weil Gomez zwei sehr umstrittene Tore geschenkt bekommen hat ;(.


    Zudem haben die sich mit derartiger Arroganz präsentiert, auch vor und nach dem Spiel (Kabinen der Amateure zu klein, Warmmachplatz zu schlecht, deshalb Verweigerung der Pressekonferenz durch Armin Veh etc.). Was für alle Spielpartner der Werder Amateure gut genug ist, war für einen abgehobenen und längst wieder auf dem Boden angekommenen Deutschen Meister VFB Stuttgart nicht angemessen X(


    Hatte ich vorher zu denen ein relativ neutrales Verhältnis, finde ich die jetzt nur noch blöd!

    @ Wyzo


    Mein Sohn findet den Littmann auch vollkommen daneben. Der soll tun, was er kann und nicht ständig im TV sich selbst darstellen, meint er zu dem.


    Ist ja okay, dass der schwul ist. Aber schwul sein heißt nicht, dass man damit automatisch ein besserer Mensch als ein Hetero ist und damit "hausieren" gehen muss. Was interessiert es mich, wer mit wem sexuell rummacht!


    Ein solcher wichtigtuerischer Vollpfosten kann das ganze Gefüge im Verein kaputt machen. Die echten Pauli-Fans haben den doch noch nie abgekonnt.


    Diese Eintrittspreise sind wirklich eine Frechheit in der Liga. Ist klar, dass das kaum mehr einer zahlen will (und kann).

    @ Wyzo


    Was ist denn mit deinem Pauli los?


    Da rockt es im Moment auch nicht so richtig? Oder?


    Die letzte Partie gegen Greuther Fürth war ja nicht mal ausverkauft?!

    @ Warbird


    Am besten "schafft man sich selbst Tatsachen", damit man weiter das Ziel verfolgen kann, die Kurden aus dem Land zu vertreiben bzw. sie zwangsweise zu Türken zu machen. Kurden werden dort noch immer als "Bergtürken" bezeichnet, obwohl Kurden seit etwa 3000 Jahren im Land wohnen und die Türkei erst seit dem 11. Jahrhundert dort ist. Wer terrorisiert hier wohl wen?


    Für mich ist das ein Völkermord an vielen unschuldigen Zivilisten! Die Amis machen mit, weil in der Nähe von Mossul im Irak große Ölvorkommen sind. Wenn dort ein autonomer Kurdenstaat entstehen sollte, würde man eventuell keinen Einfluss und Zugriff mehr darauf haben. Die Türkei ist ein wichtiger Bündnispartner der USA im Kampf gegen die "Achse des Bösen". Aber sie sehen nicht, dass auch Herr Erdogan immer mehr muslimischen Einfluss in seinem Land haben möchte. Jetzt will er das Kopftuchverbot abschaffen, welches ein Symbol für die Trennung von Staat und Religion seit Atatürk war.


    Wie oft hat die PKK Waffenstillstand angeboten, wenn die Türkei nur die Kurden anerkennt und ihnen Sprache, Kultur, übliche Menschenrechte und natürlich Bildung zugesteht? Unzählige Male!


    Nie ist "die Türkei" darauf eingegangen. Wenn es der Türkei tatsächlich um Frieden und Ruhe im Land gegangen wäre, dann wären sie schon längst auf die ausgestreckte Hand und das Friedensangebot der PKK eingegangen.


    Nicht jedes brennende türkische Auto usw. ist durch eine PKK-Bombe in Brand geraten. Diese Darstellungen der türkischen Zeitungen und TV-Anstalten gehören ins Reich der Fabel und passen herrlich ins Bild der "bösen PKK", die in ihrem Freiheitskampf aber auch über das Ziel hinausschießt.


    Gewalt erzeugt nun mal Gegengewalt und Vergeltung. So wird der türkisch-kurdische Konflikt nie in den Griff zu bekommen ein.


    Den 4 Millionen Albanern wird im Kosovo ein unabhängiger Staat zugestanden, aber 30 Millionen Kurden - nicht trotz aller historischer Berechtigung. Warum nicht? Warum hält man über der Türkei (und dort anderen beteiligten Staaten) schützend die Hand und tritt die Menschenrechte der Kurden mit Füßen?

    Was hat die Türkei im Nordirak zu suchen?


    Den Türken wird in Deutschland die Assimilation "untersagt", die Kurden dürfen aber zwangsweise assimiliert werden ?? Ist der Irak kein selbständiger Staat mehr, sondern steht unter türkischer Oberherrschaft?


    Wieso darf Erdogan das, was anderen untersagt wird?


    Ein kleiner Blick in die Geschichte lehrt uns, dass die Kurden seit rund 3000 Jahren in dieser Region ansässig sind. Die Türken wanderten erst im 11. Jahrhundert dort ein. Fragt sich wer hier wen terrorisiert und wirft einen bezeichnenden Blick auf das was Türken unter Integration und Assimilation verstehen. Wir sollten uns schämen, dass wir immer noch großzügig Waffen an die Türkei liefern, ja teilweise sogar schenken.


    Diese halbseidenen "Verurteilungen" sind doch nichts anderes als die Ermunterung der Türken, weiterzumachen. Die USA sehen "eine schlechte Nachricht" darin - toll. Und Deutschland: "...In jedem Fall müsse die Einhaltung des internationalen Rechts Maßstab jeder Handlung sein..." (Ende des Zitats).


    Was nützt ein Einmarsch auf 10 Km Tiefe? Es erscheint unverständlich einen solchen Aufwand mit 10 000 Soldaten und schwerem Gerät zu betreiben, wenn man nicht die im Hinterland liegenden größeren Städte vereinnahmen und die wenigen Verkehrsstraßen blockieren will. Ankara beabsichtigt sicherlich mehr und hofft auf Schweigen der Bündnispartner, die zurzeit mit anderen Problemen und sich selbst überbeschäftigt sind.


    Das Schlimmste ist für mich, dass sich die Amis als Handlanger für die Türken betätigen. Sie beteiligen sich aktiv am Einmarsch, stellen Equipment und machen sogenannte "Aufklärungsflüge" für sie, um zu bombadierende Ziele auszumachen. Schweinerei!


    Und wir gucken alle teilnahmslos zu, wenn ganze kurdische Dörfer und mitsamt Schulen etc. zerstört werden, weil "angebliche PKK-Kämpfer" sich darin befinden sollen. Es sind schon über 100 Tote zu beklagen!!!