Was liest du?

  • Ihr lieben Bücherwürmer hier im Stalag 13,


    teilt der Welt mit, welches Buch ihr gerade lest oder gelesen habt, worum es grob geht, ob es euch gefallen hat oder nicht und ob ihr es anderen als Lesetipp vorschlagen würdet und wenn ja, warum!


    Sowas hab ich schon in ein paar anderen Foren gesehen und da hat's bisher eigentlich immer ganz gut geklappt und war informativ! Also, hier könnten wir doch auch mal einen Versuch starten - Winterzeit ist Lesezeit! :))


    Ich mache mal den Anfang:


    Ich hab vor bereits längerer Zeit mir das Buch "Jonathan Strange & Mr. Norrel" von Susanna Clarke gekauft, von dem ich vor noch viel längerer Zeit mal im Radio eine Buchrezension gehört hatte, die ganz gut war!


    Den fetten Wummer gabs als Paperback zum ganz vernünftigen Preis (im Gegensatz zur gebundenen Ausgabe) und dann hab ich in mitgenommen und mit in die Seiten gestürzt...


    Erstmal: ich war begeistert, das ist ein Buch mit einer Mischung aus Harry Potter und alten Zauberlegenden und irgendwie für alle was, die auch gerne was mit Magie und Zauberei lesen.


    Worum es ganz grob geht (das Buch ist viel zu komplex um es in wenige Worte zu packen): Anfang d. 19. Jh. und es gibt seit halben Ewigkeiten in Großbritannien keine richtige Zauberei mehr, ausgenommen von ein paar "theoretischen" Zauberern, die Angst haben auch nur eine Zauberformel aus ihren klugen Büchern auch nur auszuprobieren. Und dann plötzlich taucht Mr. Norrel auf, der einzig praktische Zauberer, und erobert sozusagen Großbritannien; er wird kurzerhand bald nach London gerufen und hilft dort der Regierung, zum Beispiel im Kampf gegen die Franzosen usw usf. Nunja, erstmal ist er der einzige Zauberer im Land, und besteht auch drauf, bis er dann irgendwann einen gewissen Jonathan Strange als seinen Schüler aufnimmt und ihn in Zauberei lehrt und zusammen nehmen sie diese alte Tradition der englischen Zauberei wieder auf. Und wie es so kommen muss, driften aber bald die Meinungen der beiden Zauberer auseinander, tja, und dann kommt es zu Rivalitäten... ;)


    Also, wer weiß, dass er gern und viel liest und bei dem auch sämtliche HP-Bücher schon gestapelt durch die Gegend fliegen - das hier ist Zauberei auf mehr "Erwachsenen-Basis", ohne hier und da auf Witzigkeiten zu verzichten! Klasse geschrieben.


    Paperback kostet das gute Ding gerade mal 14,90€ (was bei heutigen Buch-Wucherpreisen und 1000 Seiten echt ok ist).


    -----------------


    Und dann habe ich noch die Kurzgeschichte von Annie Proulx hier liegen, "Brokeback Mountain" (siehe Signatur und dem Film, der gerade groß am Kinohimmel steht und auch bald mal bei uns es in die Kinos schaffen wird). Anscheinend gibts davon inzwischen auch 'ne deutsche Fassung, ich hab aber das englische Original gelesen.


    Also, worum gehts? Zwei Cowboys, beide in mehr oder weniger ähnlich ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, treffen sich zur Hirtenarbeit im Sommer 1963, wo sie beide für eine Schafherde eingeteilt werden, die oberhalb der Baumgrenze auf dem Brokeback Mountain über die Sommermonate geweidet werden soll. Und wie es so kommt werden die beiden 19jährigen Cowboys Freunde, und dann relativ bald auch mehr als Freunde... Beide gestehen sich nicht ein, dass sie schwul sind, und zumindest einer der beiden hat nie einen anderen Mann weiter im Sinn gehabt; nach dem Sommer, als ihre Arbeit beendet ist, trennen sich, heiraten und kriegen Kinder und plötzlich nach vier Jahren lebt der Kontakt wieder auf; von da an treffen sie sich auch regelmäßig wieder, aber es gibt Probleme in Familien und letztendlich auch unter ihnen, weil keiner so richtig mit der Situation zufrieden ist...
    Das Ende will ich nicht vorweggreifen, sollte es jemand wirklich mal zur Hand nehmen. Nur so viel: es war einer der Geschichten, die mir ans Herz gegangen sind und am Schluss hätte ich einfach nur heulen mögen.


    Vielleicht probiert ja jemand die deutsche Version aus; die englische ist auf jeden Fall nicht zu toppen, Mrs. Proulx schreibt treffend und mit karger Sprache, wie es genau zu den beiden Männern und ihrem Leben passt...


    -----------



    Also gut, ich bin gespannt, was ihr so vorschlagt, ich bin im Moment ein totaler Lesemuffel und hätte Lust auf neue Inspiration :))

  • Das letzte Buch das ich gelesen habe war Harry Potter und der Halbblutprinz. Ich glaub zum Inhalt muss ich jetzt nichts näher erläutern ^^
    Ein Tipp ist es auf jeden Fall da es viel besser ist als der 5. Teil. Man sollte es aber nur lesen wenn man die anderen vorher bereits gelesen hat *welch Wunder* :rolleyes:


    Als nächstes mach ich mich an die Chroniken von Narnia. Bin schon ganz zappelig deswegen. Bin mega-gespannt auf die Bücher. :D


    Nur zuerst muss ich ein Buch für die Schule fertig lesen und darüber was schreiben. "Die Ermittlung" von Peter Weiss. Vielleicht kennt es ja jemand.

  • Im Moment lese ich"Roter Drache" von Thomas Harris.


    In dem Buch geht es um einen Psychopathen und Serienkiller zugleich, der vom FBI gejagt wird. Special Agent Will Graham versucht außerdem von Dr. Hannibal Lecter, den er vor einiger Zeit Festgenommen hatte und dabei fast sein Leben verlor, Unterstützung zu bekommen, doch dieser geheimnisvolle Mensch treibt ein Spiel mit ihm und teilt dem Serienkiller schließlich durch eine verschlüsselte Anzeige in einer Zeitung Grahams Privatadresse mit. So kommt es gleichzeitig zur ´Flucht vor dem Psychopat und zur Jagt auf ihn.


    Also ich finds wirklich klasse und kanns nur weiterempfehlen. :]


    [vote]4[/vote]

  • Also ich habe vor kurzem von John Grisham "Der Coach" gelesen. Es ist bei weitem das schlechteste Buch was ich je von ihm gelesen habe. Es geht 180 Seiten lang nur um einen ehemaligen Footballspieler, dessen Karriere früh endete und den Tod seines Trainers. Jedes Kapitel ist gleich aufgebaut und es dreht sich immer um das selbe. Eine Spannungskurve wird überhaupt gar nicht erst aufgebaut und Figuren und Leser warten die ersten 100 Seiten auf den Tod des Trainers, der dann letzlich "oh wunder" stirbt und sich die Handlung im Nichts verflüssigt.
    Fazit: Grisham solllte besser bei seinen alten Themen bleiben. Von daher nicht lesenswert.
    Meine Wertung: [vote]1[/vote]


    Dann habe ich kürzlich auch noch von Jan Weiler "Maria, ihm schmeckt´s nicht!" gelesen.
    Der Inhalt des Buches lässt sich Recht schnell beschreiben. Ein Deutscher heiratet in ein italienischefamilie ein und erlebt mit dem Schwiegervater und seiner Familie witzige Abenteuer im Gastarbeiter und im italienischen Alltag.
    Wäre es ein Film würde man es als seichte Komödie bezeichnen. Ernster oder tiefergehender wird es nur einmal, bei der Schilderung der Anfangsjahre seines Schwiegervaters als Gastarbeiter in Deutschland.
    Auf witzig übertriebene Weise erfährt man etwas über den italienischen Alltag und Lebensweise.
    Deshalb [vote]3[/vote]

  • Ich hab mir grade das erste Buch der Narnia - Reihe vorgenommen.
    Ein sehr schönes Werk das ich persönlich gern weiterempfehle, vor allem natürlich an die die mehr über diese Welt erfahren wollen.
    Es sind insgesamt sieben Bände, mit den Titeln


    Das Wunder von Narnia
    Der König von Narnia ( das wurde von Disney verfilmt)
    Der Ritt nach Narnia
    Prinz Kaspian von Narnia
    Die Reise auf der >>Morgenröte<<
    Der silberne Sessel
    Der letzte Kampf

  • Ich hab auch die Harry Potter Bücher gelesen und fand die sehr gut. Was ich noch empfehlen kann, sind die Bücher von Erik Maasch:
    In den 11 Büchern von ihm (er hat noch 1 oder 2 andere rausgebracht die ich nicht gelesen hab) geht es um einen U-Boot Komandant in 2. WK. Ich finde es sehr interessant, von Anfang bis zum Ende spannend.


    Desweiteren die 4 Bücher von Matthew Reilly. Besonders gut hat mit "Der Tempel" gefallen. Darin geht es um einen Inkaschatz aus einem besonderen Stein. Die einzigen Hinweise bekommen sie von einem Manuskript, das erstmal übersetzt werden muss! Natürlich sind Sie nicht die einzigen, die den Inkaschatz haben wollen und es beginnt eine Jagt, die mehr als zwei Seiten hat.


    In "Showdown" wird ein Arzt mit seiner Tochter in eine Bücherei Telepatiert. Dort müssen sie gegen Gegner aus einem anderen Teil des Universums um ihr Leben Kämpfen, die natürlich viel besser ausgebildet sind.


    Die Geschichte von "Ice Station" findet mitten in der Ankatis statt. Ein Team von Forschern taucht in eine unterirdische Höhle, von wo sie nie zurück kehren. Ihre Kollegen auf der Station hören nur noch entsetzliche schreie. Ein spezial-Team soll klären was passiert ist und was sich in der Höhle befindet, doch auch sie sind nicht die einzigen...


    "Die Offensive" ist zwar eine Fortsetzung von "Ice Station", aber man kann es auch lesen ohne das man das andere kennt. Es sind nur einige namen von der Ice Station übernommen worden. Nun aber zum Inhalt:
    Ein Sender wurde am Herzen des Presidenten von Amerika eingesetzt. Wenn er stirbt, gehen Atombomben in ganz Amerika hoch. Wärend der President ein Geheime Stützpunkt besichtigt, beginnen die Terroristen mit dem angriff und übernehmen den Stüztpunkt. Nun müuss die Leibgarde und das Spezial-Team zeigen was sie können, wobei ein großes problem auftritt, aber welches verrat ich nicht, ich verrate nur, spannung bis zum schluss...

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

    The post was edited 1 time, last by kathi ().

  • Ich lese zur Zeit "Herr der Ringe"
    Story dürfte bekannt sein.


    Außerdem hab ich mir "Das Silmarillion" schenken lassen
    Das Buch erzählt von den Ereignissen des Ersten Zeitalters - jener fernen Epoche von mIttelerde, auf welche die Helden des Herrn der Ringe immer wieder in Ehrfurcht zurück blicken

  • Ich wollte das Simarillion auf Englisch anfangen, aber das war ein wahnwitziger Versuch, ich hab null und gar nix verstanden. Würd mich freuen, wenn du sagst, wie es ist, und ob's sich lohnt!!


    Ich hab Herr der Ringe auch gelesen, auch auf Englisch. Wenn man die Story kennt, ist's im Englischen nicht sooo schwer, aber dennoch, wenn jemand mit Englisch lesen anfangen will, empfehle ich die HP-Bücher, einfachere Sprache zum Einstieg. ;)


    Keep posting!!

  • ich hab das simarillion gelesen (ist zwar schon ne weile her, aber ich erinner mich noch gut) und es ist wirklich sehr gut, aber schwer zu lesen. ich kenne jemanden, der musste ständig nach wenigen seiten von vorne anfangen zu lesen oder einige abschnitte öfters. aber ich will euch nicht davon abraten das buch zulesen. ich hab zwischen durch immer mal ne kurze pause eingelegt und noch mal alles durch zugehen, um zu verstehen was genau da stand ;) es loht sich auf jeden fall für jeden der sich für die herr der ringe bücher interessiert

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • es gibt den dem sinne "zwei versionen", das es einmal in drei bücher unterteilt wurde (die sind grün) und einmal alle drei teile in einem buch hintereinander weg geschrieben sind (das ist rot). ausserdem sind in dem roten buch verschiedene begriffe erklärt. aber ansonsten ist die story gleich geschrieben, soweit ich das noch weiß ;)

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Na, das sind nur die verschiedenen Ausgaben.


    Es gibt eine ältere Übersetzung von Margaret Carroux, und eine neuere (die ist die von den grünen und roten Büchern) von Wolfgang Krege, wobei je nachdem manche die neuere und manche die ältere für gelungener halten. Kann man sich drüber streiten, ich hab die neue Übersetzung gelesen und war zufrieden damit.

  • Warbird : Hab "Spaten und Ähre" noch nicht gelesen, kann also darüber nichts sagen. Das Buch von Speer sind halt Erinnerungen aus der Zeit, die nach seiner Haftentlassung erschienen sind. Wenn ich "Spaten und Ähre" mal sehe, werd ich es lesen. Danke für den Hinweis!