Marya die russische Agentin

  • So schlimm ist sie auch nicht , wenn man bedeckt das sie ihnen geholfen hat in der Folge mit der Rakte , das war einfach himmlisch
    *seuftzt * Ich mag diese Frau *singt *


    Es tut mir leid, dass ihr in Zukunft auf mich verzichten müsst. Ihr wart eine tolle Community und die Arbeit mit euch hat mir stets Freude bereitet, doch meine Interessen haben sich verändert. 17 Jahre war ich dabei, davon fast 15 Jahre als Moderator. Es wird an der Zeit diese Position an eine neue und junge Generation weiter zu geben.


    Liebe Grüße
    Lunar
    Moderatorin


  • Quote

    Original von Andrew1991
    Ich mag Marya auch nich besonders, wie sie sich immer, obwohl ohne chance, an Hogan ranmacht und wie sie die Helden immer wieder in Gefahr bringt...


    *bg*
    aber vielleicht ist das genau was sie vorhat...
    aufsehen erregen...
    ihre affektierte art ist in meinen augen vielleicht doch nur eine fassade...
    die von ihren wirklichen vorhaben ablenkt...


    ich finde ihre rolle einfach klasse!
    und die gestik und mimik von nita talbot sind einfach umwerfend!


    iago


    Ich bin der Rattenfänger von Hameln - wo sind hier die Mäuse?!


    Niveau ist keine Handcreme!


    Reich ist das Land, das Helden hat. Und arm das Land, das welche braucht!

    The post was edited 1 time, last by iago ().

  • ich fin sie nicht besonderst schlimm. Sie bringt die Helden oftmals in Gefahr aber ein mal hatt sie gesagt das sie den Befehl von LONDON erhalten habe (Vieleicht nur bei der eine Folge).

  • Sie bringt in den (für mich persönlich zu wenigen Folgen mit ihr) immer eine ganz spezielle Spannung mit.
    Die Helden wissen nie, wie weit sie ihr trauen können.
    Warum haben die amerikanischen Serien das so an sich, dass die Russen immer undurchschaubar sind? :D ;)


    Ich bin der Rattenfänger von Hameln - wo sind hier die Mäuse?!


    Niveau ist keine Handcreme!


    Reich ist das Land, das Helden hat. Und arm das Land, das welche braucht!

  • julschen
    ich vertraue ihr auch - egal was sie von mir verlangen würde :D ;)


    Und genau dieses undurchschaubare fasziniert mich!


    Ich bin der Rattenfänger von Hameln - wo sind hier die Mäuse?!


    Niveau ist keine Handcreme!


    Reich ist das Land, das Helden hat. Und arm das Land, das welche braucht!

  • Nachdem versucht wurde den Thread wieder zu beleben, poste ich mal hier:


    Quote

    Original von Kirky
    Vor allem wechselt die immer ihren namen, weiss nicht ob das schlecht synchronisiert wurde aber in der einen Folge sagte sie defenitiv "Maria" statt "Marya". Naja was solls, der Akzent ist eh stark übertrieben.


    Die Frage geht an alle: Wo genau ist sprachlich der Unterschied zwischen Maria und Marya? Oder stehe ich gerade nur auf dem Schlauch?


    Ich finde sie auch etwas anstrengend. Aber es ist wie mit Crittendon (also für mich), solange sie keine permanente Erscheinung ist, ist das schon ok. Wobei ist sie weniger mag als Crittendon.
    Das Undurchschaubare reizt mich irgendwie weniger.
    Im Endeffekt denke ich, steht sie auf keiner anderen Seite, als auf ihrer eigenen.

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

  • Wenn ich wüßte wie ein Screenshot geht, würd ich einen machen. Beim Thema "weitere Darsteller" wird mir nur Crittendon angezeigt. Sonst stehen da keine weitere Personen.


    Ist bei mir bei vielen Themen der Fall hier...

  • Also für mich bleibt sie neben Hogan der nervigste Charakter. Wie bei Crittendon wurde der Charakter immer nerviger gemacht (obwohl ich Crittendon eigentlich nicht so nervig finde). Bei ihrem ersten Auftritt war sie wie Crittendon eigentlich ganz normal, aber mit jeder weiteren Folge wurde der Charakter penetranter. Ich schaue eigentlich ganz selten, oder besser gesagt fast nie die Folgen mit ihr.

  • Ich mag sie einfach :D


    Und damit steh ich fast alleine da... aber sie ist toll. :D


    Ich bin der Rattenfänger von Hameln - wo sind hier die Mäuse?!


    Niveau ist keine Handcreme!


    Reich ist das Land, das Helden hat. Und arm das Land, das welche braucht!

  • Ich mag sie einfach :D


    Und damit steh ich fast alleine da... aber sie ist toll. :D


    Wir haben dich trotzdem gerne

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Ich mag sie einfach


    Und damit steh ich fast alleine da... aber sie ist toll.


    Ein bisschen wie LeBeau in der Serie. Der mag sie auch und steht alleine damit da.


    Ich finde Marya ganz fürchterlich. Sie ist nervig, hinterhältig, penetrant. Aber ich habe mir mal gedacht, dass es tatsächlich Sinn macht, dass sie so dargestellt wird. Die Serie entstand in den 60er und da war der größte Feind der Amis nunmal der Russe. Also stellt man den "Feind" als unangenehm dar. Das ist mir in der anderen Folge, wo der Russe vom Widerstand ins Lager gebracht wurde, auch schon aufgefallen.

    "Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. " Jean-Paul Sartre


    "Papa! Lene behaupet sie hätte angefangen [mit ärgern], dabei habe ich doch angefangen!" Junior beim petzen.

  • Der Russe in der ersten Folge war aber gar nicht so unsympathisch. Allerdings kann ich die Spitzen des Kalten Krieges nicht mit Jahreszahlen benennen.

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

  • Den fand ich auch nicht als so unsympathisch. Aber wenn man es mal näher betrachtet, dann wurde er stur, langweilig (hat die Helden mit seinen Erzählungen eingeschläfter) und uneinsichtig dargestellt. Das sind nicht gerade die besten Eigenschaften.

    "Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. " Jean-Paul Sartre


    "Papa! Lene behaupet sie hätte angefangen [mit ärgern], dabei habe ich doch angefangen!" Junior beim petzen.

  • Ein bisschen wie LeBeau in der Serie. Der mag sie auch und steht alleine damit da.


    Hmmm... bin kurz und koche auch - ich bin LeBeau ;)


    Zu Darstellung russischer Personen in EKvH:


    Durchaus möglich - und vom Sender so gewünscht - dass die "bösen Russen" das Weltbild prägen sollten.
    Hier habe ich einen durchaus interessanten Blogeintrag dazu:


    http://franklycurious.com/LMNucleus/?itemid=4978


    iago


    Ich bin der Rattenfänger von Hameln - wo sind hier die Mäuse?!


    Niveau ist keine Handcreme!


    Reich ist das Land, das Helden hat. Und arm das Land, das welche braucht!