Präsidentschaftswahlen in Amerika

  • Im Gegensatz zu Clinton, denke ich, ist Trump ein Mann, der erst auf den entsprechenden Knopf drückt und gar nicht erst nachdenkt.
    Im Radio gab es ein Zitat von einem Facebook Nutzer: "Hoffentlich sind die Codes für die Raketen Silos in einem Soduko versteckt."


    Es geht aber nicht darum was jeder einzelne denkt, sondern was Trump für eine Politik verfolgt. Trump ist ein riesen Arschloch, aber bei ihm weiß keiner genau was für eine Politik er verfolgt, Clinton ist für mich mehr auf Krieg eingestellt als Trump, aber das sollte man wissen. Clinton will das Europa immer abhängiger von den USA wird, Trump möchte das Europa/USA und Russland aufeinander zugehen, was ich für richtiger halte, als diese Kriegshetzerei.

  • Ich denke nicht, dass Trump tatsächlich auf Putin zugehen möchte. Trump hat klar gesagt, dass Amerika seine Führungsrolle in der Welt verloren hat und diese wiedergewinnen muss. Er sehnt sich nach der guten alten Zeit. Dass er mit Putin kommuniziert bedeutet für mich in erster Linie, dass er den Status Quo der 80er zurückhaben wollte.
    Und da Deutschland noch wesentlich abhängiger von Amerika als sie es jetzt sind.


    Ich gehe mal stark davon aus, dass die diplomatischen Beziehungen gegenüber Amerika nicht enden, denn in einer globalen Welt sind wir tatsächlich von anderen Staaten abhängig. Und Freundlichkeit und Nachsichtigkeit sind umso schwieriger, je uneinsichtiger und fordernder das Gegenüber ist. Das wäre mit Clinton schon leichter gewesen.
    Außerdem war sie berechenbarer, das ist meines Erachtens ein Vorteil.


    Derzeit vermute ich aber stark, dass Trump das Problem haben wird, dass so manche kleinere Partei in Deutschland auch hat. Wenn das Wahlprogramm tatsächlich nicht umsetzbar ist, dann nützt es halt auch nichts...

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

  • Ich bin der Meinung, abwarten und Tee trinken. Ich bin auf der einen Seite nicht begeistert das es doch Trump geworden ist (auch wenn es hier anders rüber kommen sollte), auf der anderen Seite bin ich aber auch nicht böse das Clinton es nicht geworden ist. Von Trump erwartet die Welt ein schlechtes Bild und er kann uns denke ich nur noch positiv überraschen anstatt negativ, Clintons Politik ist eigentlich klar

  • Der amerikanische Präsident hat doch sowieso nicht die Macht schwerwiegende Entscheidungen alleine zu treffen. Das starten von Atomraketen kann nur begründet und durch den Senat bestätigt durchgeführt werden. Die Degradierung der Frauenrechte ist auch nicht mit amerikanischen Gesetzen vereinbar.. was will er schon so enormes anrichten? Immerhin kann man das Gesetz in den USA nicht so einfach umkrempeln wie z.B. in der Türkei; Und dass er gegen TTIP ist und sich aus Europa zurückziehen will, kann auch der ein oder andere Begrüßen.
    Dafür das er gesagt hat "Das lösen der Ukraine-Kriese ist Aufgabe der Deutschen" kann man ja auch positiv sehen. Deutschland wurde (was seeehr selten vorkommt) endlich mal eine gewisse Souveränität zugetraut. Man könnte es auch anders sagen wenn man Trumps Worte auf die Goldwage legt: Der amerikanische Präsident hat uns Deutschen die Ehre gegeben sich um eine Weltpolitische Situation zu kümmern. (Was die deutsche Regierung definitiv - gerade auch mit den Russen - besser kann als der patriotische, teils vllt. sture Amerikaner der sich hinter der Nato versteckt)

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    - Albert Einstein

  • Erstaunlich was in den Staaten seit den Wahlen los ist. Die ganzen Proteste gegen Trump als Präsident.
    Interessanterweise hatte Clinton wohl mehr Stimmen als Trump, der aufgrund der Wahlmänner gewonnen hat.

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Ich bleibe trotzdem dabei, abwarten. Wie gesagt, Wahlkampf ist in den USA nur Show und hat mir Politik nichts zu tun, oder kann mir hier jemand genau erklären was Obama mit seinem "Yes we can" erreicht hat?

  • Bald stehen wieder Wahlen in den USA an. Für Trump sieht es ja nicht so gut aus.

    Was er natürlich bestreitet und die Umfragen für gefälscht hält.

    Ich bin ja mal sehr gespannt, wie er drauf reagiert, wenn er nicht wiedergewählt wird.

    Einige haben wohl schon den Verdacht geäußert, dass er das Ergebnis nicht anerkennen könnte. Mir kam der Gedanke übrigens auch schon.

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Bald stehen wieder Wahlen in den USA an. Für Trump sieht es ja nicht so gut aus.

    Was er natürlich bestreitet und die Umfragen für gefälscht hält.

    Ich bin ja mal sehr gespannt, wie er drauf reagiert, wenn er nicht wiedergewählt wird.

    Einige haben wohl schon den Verdacht geäußert, dass er das Ergebnis nicht anerkennen könnte. Mir kam der Gedanke übrigens auch schon.

    Ich habe ein paar Kontakte aus Amerika, und bis vor kurzem waren sie (keine Trump Fans) davon überzeugt das er 2020 gewinnt. Aber nach Corona und Floyd wird er kaum Chancen haben...

  • Trump ist ein riesiger Ar..., aber er hat leider in der Vergangenheit mit vielen Recht gehabt. Das fängt bei den Strafzöllen an und hört mit den Verträgen was Militärausgaben auf

  • Für die USA ist er ja nicht so schlecht, aber er schießt Meldungen die für einen Präsidenten eines solchen Landes nicht angemessen sind. Wäre besser er würde mehr auf seine Berater hören und nicht das sagen was er in dem Moment denkt. Und wenn er nicht immer die Medien angreifen würde, würden die ihn nicht so durch den Kakao ziehen.:S

  • Ich habe ein paar Kontakte aus Amerika, und bis vor kurzem waren sie (keine Trump Fans) davon überzeugt das er 2020 gewinnt. Aber nach Corona und Floyd wird er kaum Chancen haben...

    Ich habe lange Zeit befürchtet, dass er wiedergewählt wird. Jetzt bin ich mir fast sicher, dass die Amis nicht so blöd sind ihn wieder zu wählen. Ich hoffe es.


    Gefühlt hat er jede Meldung, die ihm nicht gepasst hat, als Falschmeldung bezeichnet (hier weit weg auf der anderen Seite der Erde bekommt man alles andere ja nicht mit). Statt es zu ignorieren und weiter seine Arbeit zu machen, scheint er sich lieber damit beschäftigt zu haben.


    Ich erinnere mich an ein Bild aus der Zeitung, da rennen viele Menschen in Panik durcheinander. Titel dazu war, dass Twitter mehr Zeichen in den tweets erlaubt und Trump jetzt noch mehr schreiben könnte.

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben