Stammtisch Teil 3 - ein neuer Beginn

  • Das ist immer doof, wenn man sich so ein wenig ausgeschlossen fühlt. Man will ja gar nicht zwingend dabei sein, aber als einziger nicht, das tut schon weh.


    So geht es meiner Schwester. Die will nichts mehr wissen. Ich war eigentlich immer gerne dort, habe auch schon selbst welche organisiert. Habe nur einige Fehler gemacht im Leben und die nehmen mir manche noch übel und plötzlich gab es parallel andere Treffen...


    Zum Glück hast Du was erreicht. Im Grunde ist auch das persönliche Glück wichtiger, aber manchmal nervt es halt, wenn einen andere auf dem Abstellgleis sehen.


    Das ist super, wenn es da auch positive Erfahrungen und Möglichkeiten mit dem Haus gibt. Hoffentlich musst Du an der Wohnung nicht zu viel machen zum Auszug.

  • Wie steht es bei den verbliebenen Leuten hier? Würdet ihr (egal ob noch in der Schule oder schon lange raus) zu einem Klassentreffen gehen?

    Meine Antworten kommen für gewohnt hier ja immer ein wenig *räusper* spät. Ich muss aber sagen, ich habe extrem gute Erfahrungen mit einem Klassentreffen gemacht.

    Ich war damals auf einer Mädchenschule, gleichzeitig Klosterschule. Eigentlich habe ich da nie so richtig reingepasst. Es war eine Realschule aber dadurch das sie privat war, haben die nur Schülerinnen aufgenommen mit Bestnoten bzw. einem Notenschnitt, der ursprünglich für ein Gymnasium der Standard war. Anfangs lief es gut aber in den letzten Klassen war ich wirklich ein richtiger Außenseiter. Ich hatte komplett andere Interessen als Mädchen in diesem Alter und generell hatte ich immer den Eindruck, dass mich eh alle nur nerven wollen, wie man halt so ist mit 15/16 :)


    Vor dem Klassentreffen hatte ich eigentlich auch irgendwie Bedenken, dort nichts verloren zu haben aber letztendlich hab ich mich sehr gut mit all den Damen dort unterhalten. Sie hatten auch dennoch meinen Werdegang mit großem Interesse verfolgt auch wenn ich immer den Eindruck habe, ich spring immer nur von einem ins Nächste :) wurde ja oft genug dafür kritisiert (hinter meinem Rücken). Aber Klassentreffen war Top und wir hatten dazu tatsächlich von dem ehemaligen Rektor eine Führung durch das alte Schulgebäude bekommen. Mittlerweile hat sie leider geschlossen, das Kloster steht nun leer da. Ich weiß nicht mal für was sie es jetzt nutzen aber es ist halt ein Riesen alter Altbaugebäudekomplex.


    Generell muss ich aber sagen ich vergleiche mich überhaupt nicht mehr mit anderen Leuten. Das ist wahre Freiheit und das genieße ich momentan. Ich konzentriere mich auf mich, meinen Mann und meine Kinder.