Der Carter Stan Laurel Vergleich

  • Ich bin ja leidenschaftlicher Fan von Dick und Doof, besser bekannt als Laurel und Hardy. Wenn man unsere Helden schaut und ein Paar Filme vom Laurel und Hardy, kommt man nicht drumherum festzustellen , dass der Charakter Carter sehr viel Ähnlichkeit mit Stan Laurel hat. Die Mimik und Gestik ist manchmal exakt dieselbe, auch Bewegunsabläufe stimmen manchmal zu 100% überein. In der Folge "In den Brunnen gefallen" läuft Carter zum Schluss exakt wie Laurel in einem Film. Auch der Gesichtsausdruck ist manchmal genau so dämlich.


    Ist das nur mir aufgefallen oder auch anderen?

  • Ich habe Dick und Doof seit meiner Kindheit nicht mehr gesehen, aber jetzt, wo es sagst, der Gesichtsausdruck ist manchmal vergleichbar. Vielleicht sollte die Figur auch ein wenig daran angelehnt sein? Carter hat ja nun mal den "dämlichen" Part.

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

  • Gestern habe ich wieder eine Folge gesehen, wo ich über Carter so sehr lachen musste, weil ich Stan Laurel vor Augen hatte. Wer wirklich die Filme von STan & Olli kennt, sollte beim schauen der Folgen mal auf Carter achten, einfach herrlich.

  • Das passt zwar eigentlich nicht hier rein, aber ich gucke gerade Diagnose Mord und Dick van Dyke soll Stan Laurel mal gesagt haben, dass er einiges von ihm kopiert habe, woraufhin dieser nur sagte: "Ich habe es bemerkt."
    Da musste ich an dich denken, @tunel

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

  • Habe am Wochenende mal wieder Stan und Olli geschaut, aber immer wenn ich Stan sehe muss ich an Carter denken, einfach herrlich. :thumbsup: Die Tollpatschigkeit und das Aussehen dazu, einfach Klasse.

  • Passt zwar nur geringfügig hier rein, aber habe letztens eine schöne Doku Hal Roach gesehen, der Mann der Stan und Olli groß gemacht hat. Stan Laurel war ja der geniale Kopf hinter den Beiden, er hat die Gags geschrieben.


    Der Untergang der Beiden war leider die immer beliebter werdenden Geschichten in Spielfilmlänge, Stan hat diese gehasst, weil du da halt eine Handlung einbringen musstest. In den beliebten Kurzfilmen der damaligen Zeit konntest du wenigstens einen Gag an den anderen Reihen ohne große Handlung.