Junge Mutter zu 99 Jahren Haft verurteilt

  • Junge Mutter zu 99 Jahren Haft verurteilt


    Der Richter Larry Mitchell im Staat Texas erklärte, dies sei eine notwendige Strafe für einen brutalen, schockierenden Angriff.


    Hände an die Wand geklebt


    Im September 2011 hatte die 23-jährige Elizabeth E. das Kind in den Bauch getreten, mit einem Milchkrug geschlagen und mit einem Sekundenkleber die Hände an eine Zimmerwand geklebt.


    Das Mädchen lag mehrere Tage im Koma. Inzwischen ist es wieder gesund und lebt mit den Geschwistern bei der Großmutter. Dem Urteil nach kann die Mutter nach 30 Jahren Haft auf Bewährung freikommen.


    Quelle : t-online


    Und was passiert bei uns ! 2 Jahre auf Bewährung....

    Wir sterben viele Tode,solange wir leben, der Letzte ist nicht der bitterste. (Waggerl Karl Heinrich)

  • sie hatte ja wohl eine schlimme kindheit, aber ich finde sowas ist noch lange kein grund sowas mit seinem kind zu machen.


    das deutsche rechtssystem ist eh zu lasch in solchen dingen (entschädigung für einen kindermörder wegen gewaltandrohung seites der polizei, weil die das kind retten wollten)


    ich finde die strafe gerecht

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • "Sie hatte ja wohl eine schlimme Kindheit", also ich bitte dich, dass würde vielleicht halbwegs noch die Sache mit dem Tritt erklären - wobei auch das keine Entschuldigung ist !!!
    Aber die Hände an die Wand kleben mit Sekundenkleber ???
    Also das ist doch nur sadistisch !
    Durchaus gerechtfertigt die Strafe !


    Aber ob das Rechtssystem der USA jetzt wirklcih unbedingt so das Wahre ist ?
    Da gib´s doch auch genug Urteile die einfach übertrieben sind.


    Unser Rechtssystem, na ja, man muss nur stammeln, dass man einen Migrationshintergrund hat, nicht integriert wird und zu dem keinen Schulabschluss hat. Den armen Tätern muss doch geholfen werden - mir würde da was einfallen - Kugel in den Kopf !!!! Oder um humanitär zu bleiben - Fahrkarte in die Heimat...


    Vorgestern bin ich bald in den Fernseher gesprungen, so´n Salafist vor Gericht, ist auf 3 Polizisten mit einem Messer losgegangen und die Anklage wegen versuchten Totschlages wurde fallengelassen, weil er versicherte, dass er die Beamten - darunter auch eine Frau nicht töten wollte, jo, in einer Vernehmung erzählt man das wohl - er stach auch bewusst zwischen die Übergänge der Schutzkleidung.
    Aber seine Tat bedauerte er nicht, weil die Polizei schützte ja eine Veranstaltung von Pro NRW und da wurde ja Mohammed karrikatiert und sowas dürfen Polizisten nicht.


    Echt, wenn diese Ziegenfi**er ihre Scharia wollen, dann sollten wir vielleicht bei der Aburteilung auch mal die Gesetze vor 700/800 Jahren rausholen und den als Ketzer verurteilen - ab auf den Scheiterhaufen !!!!

  • Quote

    Die Zweijährige hatte Probleme damit, trocken zu werden.


    Wahnsinn....einem Kind wegen so einer Nichtigkeit das anzutun.

    Wir sterben viele Tode,solange wir leben, der Letzte ist nicht der bitterste. (Waggerl Karl Heinrich)

    The post was edited 1 time, last by Lexif6 ().

  • Quote

    das deutsche rechtssystem ist eh zu lasch in solchen dingen (entschädigung für einen kindermörder wegen gewaltandrohung seites der polizei, weil die das kind retten wollten)


    Hier kann man aber nicht nur das deutsche Rechtssystem heranziehen. Ohne den EGMR wäre Gaeffgen leer ausgegangen. Rechtlich betrachtet war die deutsche Behandlung der Dienstverfahren gegen die Polizisten aber auch nicht korrekt.
    Wenn Gesetze da sind, sollte man sie wenigstens in alle Richtungen einhalten.


    Dass sowohl das deutsche Strafmaß, als auch die Handhabung der Strafrahmen häufig ein Witz ist, stelle ich aber nicht Abrede.
    Ich habe aber das Gefühl, dass die Richter inzwischen strenger durchgreifen als noch vor 10 Jahren. Das macht sich aber vor allem beim kleinen Fällen bemerkbar und ist selbstverständlich Richterabhängig. Das hat mir auch die Polizei während meines Praktikums bestätigt.


    Das US-System finde ich übrigens in vielerlei Hinsicht nicht besser.

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

    The post was edited 1 time, last by DTH ().