Beschneidung (-sgesetz)

  • Befürwortet ihr Beschneidungen? 0

    1. Nein (0) 0%
    2. Ja (0) 0%

    aus gegebenen anlass dieses traurige und für die kinder schmerzliches thema.
    Beschneidung in Deutschland.


    ich frage mich, warum es da überhaupt eine diskussion im bundestag gibt und warum wirklich ein gesetz, was dies erlaubt geben soll.
    die kinder werden gequält bei diesem ritual, und das für eine religion.
    kinder, die noch keinen eigenen willen haben.
    muss sowas wirklich in deutschland sein?

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • In Afrika und inoffiziell teilweise auch in Deutschland, werden Frauen mit rostigen Rasierklingen beschnitten und hinterher fast komplett zugenäht. Das find ich um einiges Grausamer. Schaut euch mal den Film "Wüstenblume" an. Da hats mich geschüttelt. Und ich hab schon viel gesehen...


    Aber generell gehören solche Rituale unter Höchststrafe gesetzt. Ebenso das Taufen von Babys und Kindern. Gehts noch?! Man kann nicht einfach jemanden in die größte Sekte der Welt stecken.
    Letzteres ist meine persönliche Meinung als Atheist.

  • Nein, ich meinte alles mit dem Einverständniss des Kindes. Aber soweit denken die meisten Eltern nicht. Sei es Beschneidung, Taufe oder sonstige "Rituale". Alles religiöser Schwachsinn. Egal ob Bibel oder Koran. Weil man auf ein Buch hört, was schon auf 10 Seiten mehr Märchen enthält als alle Geschichten der Gebrüder Grimm zusammen.


    Ich schweife etwas ab. Worauf ich hinaus will, ist, das jeder Mensch oder speziell Kinder, selber entscheiden sollten, wie weit sie für ihren Glauben gehen wollen. Und nicht nach dem Motto:" Weils alle machen, machst du es auch".

  • Grundsätzlich hast du schon recht, aber wie eine Verstümmelung lässt sich halt nicht mehr rückgängig machen, eine Taufe sehr wohl...


    Ist also doch schon ein Unterschied !


    Auch sollte man die Bibel nicht mit dem Koran vergleichen...


    Vor allen Frage ich mich, was der Koran überhaupt hier zu suchen hat !

  • also ich denke mal taufe steht auf einem ganz anderen blatt. die eltern meines vaters waren auch gläubig, aber er ist es nicht. ene taufe ist nix was einen unbedingt das ganze leben über verfolgt.
    so eine beschneidung jedoch ist für das ganze leben. ich denke es gibt so einige die das nicht gewollt hätten.
    wenn die jungen aber in einem bestimmten alter (12 jahre z.b.) sagen, ja ich glaube auch an das woran meine eltern glauben und ich denke es ist der richtige weg durch eine beschneidung dies auch zu zeigen, sollte es durch einen arzt erlaubt werden.


    aber davon abgesehen, bin ich extrem dagegen.
    in deutschland sollte das deutsche recht gelten und das besagt, dass die kinder geschützt werden müssen. sollen die ruhig in den ländrn bleiben, wenn sie ihre religion unbedingt ausleben wollen.


    vergleich von bibel und koran... ich hab beides nicht gelesen, aber wird nicht in gewissen sinne das selbe ausgesagt? natürlich was "rituale" anbelangt werden die schon ganz schön auseinander gehen, aber es wird gepredigt, tut dies, tut jenes, glaubt nur daran, das ist die wahrheit...
    es heiß nur anders

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben