Was macht ihr beruflich?

  • Habe jetzt kein passendes Thema dazu gefunden, also eröffne ich eins.


    Was macht ihr so beruflich (Arbeit, Studium etc.)?


    Habe eigentlich in den letzten drei Jahren eine gute Karriere gemacht. Habe als Leiharbeiter in der Automobilzulieferung angefangen, wurde nach einem halben Jahr fest eingestellt und bin ab sofort Schichtleiter. Schichtleiter hat viele Vorteile, aber auch Nachteile. Es gibt mehr Geld, ich habe das Sagen :D, aber man kann es keinem recht machen, da es Maschinen gibt, die alle nicht mögen, und ich muss aber jemanden finden der sie bedient. Des Weiteren habe ich die ganze Verantwortung, wenn es mal nicht so läuft muss ich den hohen Bossen erklären WARUM. Das ist keine feine Sache.

  • Ich arbeite als Fachverantwortliche Früchte und Gemüse im grössten Schweizer Detailhandels Geschäft. Im Moment arbeite ich in einer kleinen Filiale aber ich suche im Moment eine neue Stelle das ich in ein anderes Geschäft wechseln kann, da der Chef milde Gesagt nicht die netteste Person ist. Aber die Arbeit ist sehr interessant und ich mache eine reihe von Kursen in denen ich sehr vieles über Obst und Gemüse lehre.


    Möchtet ihr ein kleines Beispiel?
    Habt ihr gewusst das Bohnen im rohen zustand den Giftigen Inhaltsstoff Phasin enthalten, also niemals roh gegessen werden dürfen. Aber man müsste etwa 2kg davon roh essen das es tödlich wäre.


    Wirklich spannend was man lehrnt und auch um es den Auszubildenden weiter zu geben. :)

    Ein Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit; ein Pessimist sieht eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit.


    Winston Churchill

  • Oh ja Ordnung und Sauberkeit (Stichwort Lebensmittelhygiene) ist sehr wichtig. Ich glaube da hab ich mir schon den Mund fusslig geredet. Vieleicht liegt es auch daran das die Azubis nicht so gut hören?! :D

    Ein Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit; ein Pessimist sieht eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit.


    Winston Churchill

  • ich habe 3 1/2 lang eine ausbildung als mechatronikerin gemacht und arbeite jetzt in einer solarfirma als löterin.


    aber mein großer traum ist es am flughafen zuarbeiten - als mechatronikerin!

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Ich bin Hausmeister in einem Kindergarten.Es gibt kaum was schöneres als für Kinder etwas zu tun.Es gibt auch fast täglich ein kaputtes Spielzeug und strahlende Augen,wenn es wieder funktioniert.


    Da aber so ein Job nicht immer ausfüllend ist,bin ich dreimal die Woche mit Werkzeug unterwegs und kontrolliere 15 Spielplätze in und um unsere Stadt.Also in ein paar Dörfern noch mit.Im Winter gibt es da nicht viel zu tun,aber im Sommer ist schon allerhand los.Vor allem,weil solche Spielplätze bekanntlich Treffpunikte der Jugendlichen ist und die nicht immer das öffentliche Eigentum zu schätzen wissen.


    Aber was solls,so hab ich erst mal einen sicheren Arbeitsplatz...


    Nun gut,das wars von meiner Seite aus.


    Gruss Lexi

    Wir sterben viele Tode,solange wir leben, der Letzte ist nicht der bitterste. (Waggerl Karl Heinrich)

  • Juhui. Ich habe anfangs Januar meine neue Stelle angetreten und es läuft einfach super. Das Team ist nett und man muss keine Angst haben das man ein „Messer“ im Rücken hat, wenn man sich umdreht. Und auch der neue Chef ist nett und ist sehr zufrieden mit mir.
    Die Filiale in der ich jetzt arbeite ist um einiges grösser als die alte und läuft besser. Jetzt findet man mich in der Obst/Gemüse Abteilung und auch in der Molkerei Abteilung bin ich anzutreffen.
    Und morgen habe ich eine Azubi zum Einarbeiten in der Molkerei Abteilung. Ich hoffe er hat keine verstopften Ohren. ;) :D

    Ein Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit; ein Pessimist sieht eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit.


    Winston Churchill

  • meine zeit als löterin ist endlich vorbei.


    nun bereite ich mich darauf vor, bald auf montage gehen zukönnen. die rotiene hol ich mir noch im büro (programmierung)

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Ich schreibe das hier mal mit rein.


    Meine Firma hatte heute ein kleines Jubiläum und jeder Mitarbeiter hat ein kleines Präsent bekommen. Der helle Wahnsinn, jeder Mitarbeiter hat ein Tuch bekommen, um den Smartphone Display zu reinigen. Der absolute Wahnsinn, ich hoffe unsere Firma geht jetzt nicht Pleite deswegen, bei einer 700 Mann Belegschaft kann so etwas teuer werden. :rolleyes: :D ;)

  • ich höre auf arbeit (bin jetzt seit fast 2 jahren in der instandhaltung einer draht und litzen bude) das wir sparen müssen, da sind so viele andere firmen und die müssen im ausland ja keine EEG umlage zahlen und sind viel günstiger....


    und das erste quatal 2012 lief so gut und danach ging es berg ab (arbeite seit april 2012 dort).


    @ tunel
    hast du ein smartphone?? ich könnte damit nix anfangen, bei meinem kleinen süßen tastenhandy.

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • @ kathi


    Ja ich habe ein Smartphone, aber erstens ist die Belegschaft zu 70% über 50, weil sie seit 1986 dabei sind ( so lange gibt es meine Fima), zweitens hat von diesen Leuten kaum jemand ein Smartphone und drittens, ist das der Dank dafür, für die ganze Wochenendarbeit? EIn Tuch um einenen Display sauber zu halten?

  • Es ist tatsächlich ein interessantes Präsent. Ein Smartphonereinigungstuch. Wer kommt denn auf sowas?
    Zur Not hätten sie jeden eine kleine Schachtel Pralinen schenken können, auch nichts großes und nichts individuelles, aber ein Reinigungstuch...?? ?(

    Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten. Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180° drehbar." (Erich Kästner)


    "Eine Rose gebrochen, bevor der Sturm sie entblättert." (Lessing)


    "Demokratie ist nicht die Herrschaft der Vernunft. Auch falsche Entscheidungen können demokratisch sein. Das ist zu akzeptieren" (Mein ehemaliger Chef, zumindest so in etwa)

  • bei un shat man wohl damals, als amn das erste mal 1000 Tonnen produktiert hat, jeder eine flasche champagner bekommen.


    aber so ein tuch ist ja auch echt sinnvoll *galgen humor*
    da fragtr man sich doch wirklich warum man das alles mitmacht auf arbeit

    Pommes Frites enthalten bis zu 23% weniger Schadstoffe, wenn man vor dem Frittieren die Verpackung entfernt.


    Alice - kleine Maus folgte ihrem Schatz Pfingsten 2017
    Nicklas - friedlich im Schlaf über die Regenbogenbrücke geflogen (12.03.2017)
    Viktor - knall gelb, nur ganz kurz bei mir gewesen (15.09.16)
    Finn - hat mich am 25.07.2016 schon wieder verlassen
    Jack - ein Jahr hat mein kleiner Süßer gekämpft: 24. oder 25.02.2016
    liebste Pauline: 13.03.2013
    Emil - am 29.11.2011 verstorben

  • Zurzeit ist es wirklich extrem bei uns. Gestern gab es in der Frühschicht einen schweren Arbeitsunfall und jede Woche bekommt man die Nachricht das ein Kollege plötzlich gestorben ist. Das ist wirklich extrem in letzer Zeit, das macht dann auch langsam keinen Spaß mehr ;(

  • Ich bin in einer WfbM beschäftigt und gemeinsam mit 11 anderen Beschäftigten + Vorarbeiter als Produktionshelfer in einem Metall verarbeitenden Betrieb tätig. Leih- und Zeitarbeiter werden im Gegensatz zu uns fürstlich bezahlt. Braucht in diesem Betrieb jemand etwas, geht er zu Erst zu den REHA's (zu uns). Wurde in der Firma etwas beschädigt, beschmutzt oder zerstört, waren es natürlich die REHA's. *Ironie an* Behinderte machen nunmal alles kaputt, ist doch logisch. *Ironie aus* Wir sind in dieser Firma der letzte Dreck. Aber zum Arbeiten sind wir gut genug. Zum Glück muss man als Beschäftigter einer WfbM nur 20 Jahre arbeiten. Wenn ich 46 bin, mache ich schluß und arbeite irgendwo ehrenamtlich. Bis dahin mache ich in diesem Hauruck-Schuppen nur noch das Allernötigste.