• Morgääähn...


    @Auswahl der Chars: es gibt auch die Möglichkeit mehrere Personen zu steuern ;) ich sage nur "Sam & Max" oder "Maniac Mansion". Dadurch kann man ein Spiel nicht nur anspruchsvoller, sondern auch interessanter gestalten.


    *böse Erinnerungen werden wach*
    "Grundlagen der objektorientierten Programmierung", die ersten Semester ... ok, heute braucht man keine nächtelangen debuggs mehr, weil man versehentlich ein Komma bei C++ zuviel gesetzt hat (bekommt man gleich 17 Fehlermeldungen, dann such mal den Fehler)


    Unterschätzt aber bitte nicht den Aufwand den selbst ein kleines, grafisch unscheinbares Adventure in Anspruch nimmt.


    Das Ende im Spiel sollte offen sein für Fortsetzungen.

  • Erstmal muß ein Konzept stehen, bevor man auch nur eine Sekunde ans skripten denkt.


    Dann müssen die Layouts besprochen werden und dann fängt man an mit Conceptdesings ;)


    Wichtig wären für den Spielspaß, die Möglichkeit verschiedene Objekte miteinander kombinieren zu können, ein absolutes Muß für jeden Fan von Click and Play.


    Sprachausgabe würde ich auf besondere Aktionen und Effekte minimieren, wird sonst zu groß das ganze.


    Multiplayer ist eine große Herausforderung, würde sich aber lohnen die Mühe. Kam selten vor, das einer der Helden völlig alleine komplette Missionen gemacht hat.

  • du hast schon recht ...


    die story könnte etwa so ablaufen:
    Man landet als ......... (hie rkönnte man einen der helden einsetzen vllt. Hogan) dann bekommt man eine "imaginäre Mission" die nicht zu schaffen ist. Man wird verhaftet und kommt ins Stalag 13... ab hier müsste dann taskipo weitermachen (aber nich hier im forum sonst wissen ja alle wies ausgeht^^ ;))


    Wir hätten als LAyout (ich denke du meinst Backround und figuren un sowat): Hogan und aus den filmen die hintergründe (barracken,Tor, aber natürlich immer mit den leuten drinn :() als Figuren habe ich Hogan und den rest müsste man aus screenshots basteln ^^


    Wer alles mitmachen würde:
    Ich
    Taskipo
    Wotan(?)



    Wenn jemand Hintergründe OHNE personen hat , egal welches gebäude
    sagt bescheid (das gilt auch für personen)

  • Quote

    Original von Asimische
    die story könnte etwa so ablaufen:
    Man landet als ......... (hie rkönnte man einen der helden einsetzen vllt. Hogan) dann bekommt man eine "imaginäre Mission" die nicht zu schaffen ist. Man wird verhaftet und kommt ins Stalag 13... ab hier müsste dann taskipo weitermachen (aber nich hier im forum sonst wissen ja alle wies ausgeht^^ ;))


    Okay, ich mache mir mal ein paar Gedanken und schicke diese an dich und Wotan via PN =)

  • Hey, ich find eure idee wirklich prima! *daumen hoch*

    Dort wo meine Wiege stand da ist mein Heimatland
    Das Reihenhaus mit Schrebergarten wo meine Frau und Kinder warten
    Hier wo die Eisenkreuze sprießen werd ich heiß mein Blut vergießen
    Wo statt Ehre Wahnsinn ich fand, werde fallen hier im Feindesland

  • Die Idee mit einem "neuem" Helden ist gooornet mal sooo schlecht ;)


    .. und der Anfang mit einer nicht schaffbaren Mission wird ja des öfteren in Spielen verwendet, why not :] hauptsache net zuuu mainstream ...


    Da ich ja immernoch an kleinen lustigen Minigames bastel, kam mir die Idee solche auch in das Game zu impletieren ôÔ ich liebe es wenn "wiederholbare" Fungames enthalten sind.
    Kennt einer noch des olle "fang die Eier auf" xD sowas mit Schulz und Strudel z.B. xD bis er voll gefuttert ist und einschlft ôÔ könnte man ja dann Munition stehlen oder sich zu bewachten Objekten Zutritt gewähren :)


    Jaa, ich plapper scho wieder zuviel :P

  • @ asimische: hmmmm... Ich kann leider weder programmieren noch zeichnen... Vielleicht könnte ich bei der story helfen...

    Dort wo meine Wiege stand da ist mein Heimatland
    Das Reihenhaus mit Schrebergarten wo meine Frau und Kinder warten
    Hier wo die Eisenkreuze sprießen werd ich heiß mein Blut vergießen
    Wo statt Ehre Wahnsinn ich fand, werde fallen hier im Feindesland

  • Ich hätte da einen vorschlag... Von der story her dachte ich mir: eingefleischten fans würde es nicht so spannend, wenn die helden tun, was sie sonst immer tun. Etwas unerwartetes müsste gleich zu beginn passieren zb. Klink würde an die ostfront versetzt. Ein anderer würde seinen platz einnehmen. Da die helden klink nicht zurück kriegen und er schon im zug sitzt, beschließen sie zu fliehen und klink zum desertieren zu verhelfen. Was haltet ihr von dieser story? ;)

    Dort wo meine Wiege stand da ist mein Heimatland
    Das Reihenhaus mit Schrebergarten wo meine Frau und Kinder warten
    Hier wo die Eisenkreuze sprießen werd ich heiß mein Blut vergießen
    Wo statt Ehre Wahnsinn ich fand, werde fallen hier im Feindesland

  • Also von der Story könnte ich mir den Anfang so vorstellen:


    Man hört Zuggeräusche für 5-10 Sekunden dazu spielt man vielleicht ein Video aus Die Feuerteufel ein (wenn es diese Folge war) dann ist die Perspektive ins Innere; viele Leute schlafen, Hogan ist allerdings wach und schaut aus einem kleinen Fenster des Wagons, er liest Hammelburg 12 km. Die Bahn fährt weiter und weiter irgendwann später hört man jemand schreien: »Hammelburg Bahnhof! Hauptmann, alle Gefangenen aus den Wagons 1-4 verfrachten, in den Zug weiter Richtung StaLag13, der Rest bleibt im Zug um in Richtung Heidelberg ins Oflag weiterzufahren. «


    (Wie Hogan doch ins StaLag kommt, weiß ich noch nicht. Crowley, Kollege hast du ne Idee? :D)


    Kritik willkommen ;)

  • Ich würde sagen, die fahrt ins oflag würde flach fallen, weil die schienen nach heidelberg von einem luftangriff auf eine nahegelegene
    Waffenfabrik leider mit zerstört wurden.

    Dort wo meine Wiege stand da ist mein Heimatland
    Das Reihenhaus mit Schrebergarten wo meine Frau und Kinder warten
    Hier wo die Eisenkreuze sprießen werd ich heiß mein Blut vergießen
    Wo statt Ehre Wahnsinn ich fand, werde fallen hier im Feindesland

  • Danke. ^^

    Dort wo meine Wiege stand da ist mein Heimatland
    Das Reihenhaus mit Schrebergarten wo meine Frau und Kinder warten
    Hier wo die Eisenkreuze sprießen werd ich heiß mein Blut vergießen
    Wo statt Ehre Wahnsinn ich fand, werde fallen hier im Feindesland