Rommel Schatz

  • Hi.
    Gerade ging eine Dokumentation über den "Rommel Schatz" auf ZDF zu ende.
    Hat es jemand angeschaut!?


    Fand es sehr interessant, auch wie berichtet wurde. Wäre schon ein Knüller wenn der gehoben wird!


    Gruß!

  • Habe das auch gesehen.
    War schon interessant, aber mit Drohbriefen der Mafia etc auch etwas übertrieben.
    Jedenfalls wird der Schatz sicher nie gefunden.Einserseits kann die "Versenkung" eine Lüge sein, andererseits wurde über dieses Kloster berichtet, wo der "Schatz" in Kisten verpackt wurde. Ich kann mir gut vorstellen, dass zumindest ein Teil dort verblieben ist, als die Nazis fliehen mussten, denn die Kirche ist das zuzutrauen,dass der Schatz dort versteckt wurde und mittlerweile auch verkauft wurde.
    Wenn das nicht der Fall ist, dann könnte es auch sein,dass die Kisten bereits kurz nach der Versenkung von Zeugen gehoben wurde.
    Sollte er doch an der Stelle liegen, wo das Expeditionsteam suchte, wird es auch da schwierig.....denn in diesem Sand.....


    Geht man davon aus, dass die Kisten gefunden werden, glaube ich nicht daran,dass das Gut den rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben wird. Erstens sind viele tot und daraus werden sich extreme Streitigkeiten entwickeln,; noch schwerer wird es sein, die Besitzer generell ausfindig zu machen, bzw nachzuweisen, wem was gehört.


    Generell ist das Thema aber echt sehr interessant und spannend....ich will auch mal tauchen;)

  • Hey!


    Ich habe gestern auch die Doku gesehen, war aber allerdings etwas enttäuscht, da die Hälfte der Sendezeit mit Dingen aufgefüllt wurde, die man auch schon in den vorherigen Folgen der Dokureihe über Rommel gesehen hat. Sicherlich würde die Bergung des Schatzes zu einer Mediensensation werden, doch ich glaube kaum, dass wenn nicht so ein Mythos über diesen Schatz exestieren würde, sich niemand dafür interessieren würde. Immerhin wurde im Zweiten Weltkrieg viel geplündert und versteckt.
    Aber um nochmal auf die Doku von gestern zurück zu kommen. Auch der Schluss war für mich doch etwas dürftig. Ich meine, niemand hat damit gerechnet, dass das dieses Forscherteam den Schatz wirklich birgt, aber eigentlich war das Ganze nur eine Weiterspinnung des Mythos und hatte wenige Fakten bis auf das, was wir bereits wussten.


    Liebe Grüße.
    Susanne

  • Nunja, anderseits habe ich im ZDF sehr selten Reportagen geguckt,daher war mir der Großteil neu....


    Es stimmt schon,dass diese ganze Themaik nur vom Mythos lebt. Das macht das Ganze aber auch noch spannender....

  • Ich fand es ist eine ziemlich einseitige Berichterstattung unter dem Motto die Bösen deutschen Soldaten. oObei ich da auch mal anmerken muss, dass endlich mal zwischen DAK (Heer) und SS unterschieden worden ist. Kam aber immer noch als Meinungsmache rüber. Ziemlich einseitig fand ich. Schauen wir mal anch Rußland. Berichtet irgendeiner über das ausräubern Deutschlands, Vergewaltigung Mord und Totschlag durch die Rote Armee? Nö. Kommt alles so rüber als wären nur die Deutschen die Bösen. Wobei die AMis auch ziemlich gekleckert haben mit dem Umgang ihrer Gefangenen, Beispiel POW-Camps auf den Rheinwiesen, oder Japanische Gefangene die auch "Zwangsarbeit" leisten mussten.

  • @ Warbird: Sicherlich ist es wahr, dass meist die Deutschen als die Bösen dargestellt werden. Und ich gebe dir auch Recht, dass beispielsweise auch die Rote Armee nicht gerade zimperlich mit der Zivilbevölkerung Deutschlands umgegangen ist. Auch die Konzentrationslager sind keine Erfindung Hitlers. Aber schließlich ging der 2.Weltkrieg von Deutschland aus und den Schuh werden wir uns leider immer wieder anziehen müssen.


    So schlecht finde ich die Dokus von Guido Knopp eigentlich gar nicht. So ein Schrott wie Galileo Mystery ist wesentlich schlimmer.

  • *g* Entschuldige bitte mein Grinsen, aber hör dich mal in der Fachwelt um, was die zu Herrn Knopp sagt. Ich dachte auch früher "Boah geil der macht das richtig gut" Aber er machts das nicht richtig. Das ist der Fakt. Und wie man unschwer an meiner Signatur erkennen kann, befasse ich mich inzensiv mit dem Thema. (Leider ist die Seite immer noch nciht vollständig online, weil es wieder erwartend Probleme gab mit der Hauptseite).
    Was das wir haben den Krieg begonnen angeht, so muss ich mit einem Jein anworten. Es wäre. mMn, sowie so zu einem Konflikt gekommen. Inwelchen Maße ist dahin gestellt. Wenn man sich die Konditionen vom Versailler Vertrag anguckt, den selbst die Engländer als zu hart empfanden, war es im Prinzip egal wer die "geknechteten" Deutschen wieder hoch bringt und vorallem egal wie.

  • Quote

    Original von DerGesichtseimer
    [...] die Rote Armee nicht gerade zimperlich mit der Zivilbevölkerung Deutschlands umgegangen ist.


    Die Deutschen erst recht nicht (Siehe Polen)


    Quote

    Original von DerGesichtseimer
    Auch die Konzentrationslager sind keine Erfindung Hitlers. [...]


    Willst du auf die Camps in Nordamerika hinaus, welche es im Sezessionskrieg gab??

  • Eben.


    Warbird : Du bist nicht der Einzige in diesem Forum, der sich mit dem 2. Weltkrieg beschäftigt. ;)


    Rover45 : Deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass dieser Krieg von Deutschland ausging. Obwohl es keine Entschuldigung für das Benehmen der Roten Armee sein soll.

  • Quote

    Original von DerGesichtseimer



    Rover45 : Deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass dieser Krieg von Deutschland ausging. Obwohl es keine Entschuldigung für das Benehmen der Roten Armee sein soll.



    Sehe ich partionell etwas anders !
    Der Überfall auf Polen war eine Reaktion auf die Angriffe Polens im Jahre 1918/1919 auf deutsches Gebiet.
    In der Zwischenkriegszeit (Weimarer Republik) die Pläne Polens ihre Westgrenze bis zur Elbe zu treiben. (Es gibt hier irgendwo auch eine Karte hierzu im Forum)
    Der Angriff auf Norwegen 1940 sonst hätten die G´briten das Land eingenommen, nur waren die Erzlieferungen aus Skandinavien wichtig für Deutschland (obwohl wieso verkaufte Norwegen dann Erz an Deutschland wenn keiner das nazideutschland wusste - ach ja Kapitalismus..)
    Angriff auf Frankreich 1940 - die USA hat den Versailler Vertrag nie ratifiziert, UK lockerte ihn schon eindeutig (z.B. 1935 das Flottenabkommen) nur Frankreich kam nicht drauf, sondern behielt seine Erzfeindpoltik bei...


    Nur halt danach "Lebensraum im Osten"... bzw. England - obwohl wer hat schon England erobert, aber bei einer Eroberung wäre es nie zu einer Spaltung der Kräfte der Wehrmacht gekommen... Die Exkursion nach Afrika (zeitweilig bekannt als DAK - Deutsches Afrika Corps) hätte isch auch erübrigt...

  • Quote

    Warbird : Du bist nicht der Einzige in diesem Forum, der sich mit dem 2. Weltkrieg beschäftigt. Augenzwinkern


    Das ist klar. Nur jeder Jeck kann sich mit irgendetwas beschäfftigen, ist immer nur die Frage wie. Was jetzt nicht heißen soll, dass du keine Ahnung hast. Um Gotte Willen, dafür kenne ich deinen Wissenstand nicht gut genug ;)

  • Glaub mir, teilweise weiß ich, warüber ich rede :D Allerdings muss ich dir jetzt mit Guido Knopp recht geben. Ich weiß nicht, ob du es gesehen hast, aber auf Phoenix war vor ein paar Tagen eine Doku aus den 60ern zu sehen und die war mehr nach meinem Geschmack. Leider ging sie über ein anderes Thema.

  • Quote

    Original von DerGesichtseimer
    [...]Allerdings muss ich dir jetzt mit Guido Knopp recht geben. Ich weiß nicht, ob du es gesehen hast, aber auf Phoenix war vor ein paar Tagen eine Doku aus den 60ern zu sehen und die war mehr nach meinem Geschmack. [...]Thema.


    Phoenix und NTV/N24 haben die besten Reportagen....finde ich;)

  • Phoenix ist eigentlich gar nicht schlecht, aber ein gutes Buch ist halt nicht zu ersetzen. Obwohl man hier auch vorsichtig sein muss und sich nicht blind auf alles verlassen darf.